Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

32er-Lizenz: Erstes Bitcoin-Unternehmen von Ex-Deutsche-Banker bekommt Zulassung

32er-Lizenz: Erstes Bitcoin-Unternehmen von Ex-Deutsche-Banker bekommt Zulassung

Nach drei Jahren Koordination und Bearbeitungszeit bei der BaFin hat das Berliner Startup Bitbond als erster Bitcoin-basierter Finanzdienstleister eine 32er-Lizenz der BaFin erhalten.

„Der Schritt war für uns langwierig, weil unser Geschäftsmodell so neu ist und erstmal regulatorisch eingeordnet werden musste“, erklärt Gründer Radoslav Albrecht im Gespräch mit Citywire Deutschland. „Aber jetzt können wir selbständig und ohne Bank agieren.“

Sein Unternehmen bezeichnet Albrecht als „erste globale Vermittlung für Darlehen“. Mithilfe der Plattform können private und institutionelle Anleger über ihr Smartphone oder einen Computer mit Internet-Verbindung Darlehen an Kleinunternehmer in mehr als 120 Ländern vergeben. Dafür erhalten sie Zinsen von durchschnittlich 13%.

Bitcoins: billiger und schneller

Das Besondere an dem Angebot ist, dass die Darlehen nicht in den üblichen von Notenbanken ausgegebenen Währungen vergeben werden, sondern in der Internetwährung Bitcoin. Das bietet zwei Vorteile: Zum einen fallen die sonst üblichen Gebühren für internationale Überweisungen und Währungs-Umtausch weg. Stattdessen kostet eine Überweisung per Bitcoin unabhängig vom Volumen nur wenige Cent.

Zudem dauert der Geldtransfer nicht Tage, wie bei internationalen Zahlungen oft üblich, sondern wenige Minuten. Somit erhalten Kreditnehmer nach einer Überprüfung ihrer Bonität durch Bitbond einen vergleichsweise günstigen, schnellen und unkomplizierten Zugang zu Kapital - auch wenn sie kein eigenes Bankkonto besitzen.

Investoren steuern €800.000 bei

Bitbond erhielt in zwei Finanzierungsrunden 2013 und 2015 insgesamt €800.000 an Startkapital von Investoren. Neben Gründer Albrecht arbeiten dort vier Angestellte. Albrecht selbst arbeitete vor der Gründung seines Startups als Analyst bei der Deutschen Bank in London und als Berater bei Roland Berger.

Bislang sind über die Plattform nach Angaben des Unternehmens 1400 Darlehn vergeben worden.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.