Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

AA-Managerin stellt €9,7 Milliarden schweren Anleihefonds defensiver auf

AA-Managerin stellt €9,7 Milliarden schweren Anleihefonds defensiver auf

Die bei Citywire mit einem AA-Rating ausgezeichnete Tatjana Greil Castro stellt ihren €9,7 Milliarden schweren Muzinich Enhancedyield Short-Term Hedged-Fonds durch die Senkung der Duration und eine Anpassung bei der High-Yield-Allokation defensiver auf.

„Wir setzen schon immer in unserem Fonds auf kurzlaufende Anleihen mit einer Duration von rund zwei Jahren. Derzeit verkürzen wir diese Duration, indem wir die Anleihen nicht frühzeitig auflösen und Gewinne mitnehmen, sondern bis zum Ende durchlaufen lassen. Dadurch verringert sich die Duration des Portfolios sukzessive“, erklärt Greil Castro im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Aktuell bereitet sich die Fondsmanagerin auf weitere Korrekturen vor. Sie ist sehr vorsichtig bei der Allokation. Denn: „Gegenwärtig ist noch nicht ganz klar, ob die Volatilitätsrisiken von den Zinsen oder vom Aktienmarkt herrühren. Gerade in dieser Situation profitiert der Kreditmarkt, der sowohl mit Zinsen als auch mit Aktien korreliert, von seiner Mittelposition.“

Einhergehend mit der Senkung der Duration passt Greil Castro auch die Allokation innerhalb ihrer High-Yield-Investments an. Aktuell sind 35% des Portfolios in Hochzinsanleihen investiert. 

„Wir haben uns defensiver aufgestellt und dafür das Zins- und Kreditrisiko reduziert. Obwohl unser Engagement in High Yield absolut nicht geringer geworden ist, haben wir uns innerhalb dieser Assetklasse weiter abgesichert und unsere Positionierung entsprechend angepasst. Im Portfolio wurde infolgedessen der Anteil der BB-Werte ausgebaut, während die B-Werte reduziert worden sind“, erklärt Greil Castro.

Ein Viertel in Bankentitel investiert

Außerdem sind Anleihe-Emittenten untergewichtet, die von der Europäischen Zentralbank (EZB) erworben werden können. Dadurch soll das Portfolio auch nicht so stark von dem langsamen Ausstieg aus der ultra-expansiven Geldpolitik der Zentralbanken betroffen sein.

„Insgesamt setzen wir vor allem auf Banken-Titel. Diese stehen unter einer starken Regulierung und werden vom steigenden Zinsumfeld profitieren. Zudem werden diese Titel nicht von der EZB gekauft. Wir erwarten zukünftig weitere Upgrades im Bankensektor“, so Greil Castro. Momentan sind rund 25% des Portfolios in Bankentitel investiert.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Tatjana Greil Castro
Tatjana Greil Castro
64/87 in Hochzinsanleihen - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 6,43%