Die in Singen am Bodensee beheimatete Boutique TBF Global Asset Management hat zum Anfang Februar dieses Jahres mit Michael Harbisch einen neuen CEO eingestellt. 

Harbisch war zuvor Deutschland-Chef bei der US-Investmentbank Jefferies. Er soll die strategische Ausrichtung der Firma vorantreiben. Die TBF Gruppe hat unlängst in Frankfurt einen weiteren Standort mit drei Mitarbeitern eröffnet.

Im Zuge dieser Neueinstellung wird sich CEO und Gründer Peter Dreide, bei Citywire mit einem Rating von A ausgezeichnet, auf seine Tätigkeit als Portfoliomanager konzentrieren. Harbisch soll als Geschäftsführer die Themen Portfoliomanagement, Handel und IT verantworten.

„Um die Qualität unserer Strategien aufrecht zu halten, haben wir beschlossen unsere Personal- und Unternehmensstruktur zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. Mit dieser Aufstellung können wir die Erfahrung aller Mitarbeiter zielgerichtet nutzen und die TBF-Gruppe auf zukünftiges Wachstum ausrichten“, so Dreide.

TBG Global AM verwaltet mehr als €1,5 Milliarden und verantwortet neben allen 4Q-Fonds auch den TBF Japan, TBF Euro Short Term Bond, ROCKCAP US Corporate Bond Fund, GREIFF special situations fund und einige Spezial- und Labelfondsmandate für Banken, Versicherungen und Pensionskassen.