Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Boutique-Anleihe-Leiter: „Ich bin bullish für den Anleihemarkt“

Boutique-Anleihe-Leiter: „Ich bin bullish für den Anleihemarkt“

Weil im Jahr 2019 die Zinsen ihre Spitze erreichen werden zeigt sich Paul Brain, Leiter des Anleiheteams von Newton IM (eine Boutique von BNY Mellon IM), optimistisch für Anleihen. „Daher bin ich bullish für den Anleihemarkt als eine Art sicherer Hafen - doch im kommenden Jahr ergibt sich bei einem zu erwartenden verlangsamen der US-Wirtschaft durchaus eine Kaufgelegenheit für die US-Treasuries, man sollte also nicht zu lange warten“, sagt Brain, im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Aufgrund des deutlichen Anstiegs der zweijährigen US-Anleiherenditen und der Ausweitung der Anleihespreads, hat Brain außerdem sein Engagement bei kurzfristigen Schwellenländeranleihen in USD erhöht. „Diese Entwicklung macht diesen Teil der Kurve attraktiv, wenn man die Titel bis zur Endfälligkeit hält“, so Brain. Der Anstieg sei jedoch marginal, mit einem Plus von 1%.

„Seit 2015/2016 sehen wir stärkeres Wachstum und eine potenziell höhere Inflationserwartung – diese anhaltende Entwicklung mitsamt der steigenden Leitzinsen begünstigt das Ansteigen der Renditen der 10-jährigen US-Treasuries, bis hin zum Durchbrechen der historischen 3%-Marke“, so Brain. Die nächsten Marken seien aus seiner Sicht 3,1 und 3,4%, falls es nicht wieder zu einem Ausverkauf risikoreicher Anlagen vergleichbar mit dem im Februar kommen werde.

Duration in den USA nahe null

„Wir halten die Duration unserer Portfolien gering – derzeit liegt diese bei etwa 2,2 Jahren – das ist kein historischer Tiefstwert (dieser liegt bei 1,8 Jahren), aber vergleichsweise niedrig.“ Dieser Wert beziehe sich auf die globalen Investments, nur auf die USA bezogen, liege die Duration hingegen nahe bei null. „In anderen Märkten, wie beispielsweise Australien und Neuseeland liegt die Duration eben höher“, fügt Brain hinzu.

Folgende Länder mag Brain auf kurze Sicht und während das Team darauf warte, dass die USA ihre Zinserhöhungen beenden: Mexiko, Indonesien, Marokko, Malaysia, die tschechische Republik, Australien, Japan und Neuseeland.

Dennoch müsse man bedenken, dass entsprechende Kosten zum Währungs-Hedge amerikanischer Anleihen dazu führen, dass die Performance Einbußen verzeichnet. Ein beispielsweise günstigerer Hedge ergebe sich für japanische Äquivalente.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Paul Brain
Paul Brain
58/137 in Anleihen - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 1,33%