Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Brexit-Sorgen drücken Zinsen von Bundesanleihen Richtung Japan

Brexit-Sorgen drücken Zinsen von Bundesanleihen Richtung Japan

Finanzexperten sehen einen möglichen Brexit und die daraus entstehende Unsicherheit als Treiber für die erstmalig negativen Zinsen 10-jähriger Bundesanleihen und erwarten, dass sie noch weiter fallen können.

„Wenn man einen Schuldigen für die negativen Zinsen bei Bundesanleihen sucht, dann landet wahrscheinlich das EU-Referendum auf der Anklagebank“, sagt Luke Hickmore, Senior Investment Manager bei Aberdeen Asset Management, in einem Marktkommentar. „Die Leute werden ziemlich nervös, da der Ausgang doch enger werden dürfte als viele gedacht haben und die Unsicherheit in den Umfragen aggressiv in die Anleihezinsen eingepreist wird.“

Am Dienstag fiel der Zinssatz 10-jähriger Bundesanleihen auf -0,03%. Auch Stefan Isaacs, stellvertretender Leiter des Fixed Interest Teams von M&G, sieht das Erstarken der Ängste vor einem Brexit als Grund dafür, dass sich Investoren aus den Aktienmärkten zurückziehen und in die Rentenmärkte umschichten. Zudem trage das Quantitative Easing Programm der Europäischen Zentralbank (EZB) zu einer Senkung der Zinsen in einigen Bereichen des Rentenmarktes bei.

„Kurzfristig könnten die Zinsen 10-jähriger Bundesanleihen vor dem Hintergrund der Unsicherheit durch anstehende Ereignisse im Juni, insbesondere dem Brexit, möglicherweise weiter fallen“, so Isaacs im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Ebenfalls im Gespräch mit Citywire Deutschland sagte Mark Dowding, Fondsmanager bei Bluebay in London, er wäre vor dem Hintergrund der EZB-Anleihekäufe und der Brexit-Debatte nicht überrascht, wenn die Zinsen der deutschen Staatsanleihen weiter fallen würden.

Die Zinsen könnten sogar in absehbarer Zeit auf -0,15% fallen - das gleiche Niveau japanischer 10-jährigen Staatsanleihen.

Nicht nur Bundesanleihen fallen auf Rekordtief

Die Briten werden am 23. Juni in einem Referendum über einen Verbleib in der Europäischen Union abstimmen. Wie Reuters am Dienstag berichtete, wurde die Wahrscheinlichkeit für einen Brexit bei Buchmachern am Dienstag auf 45% geschätzt. Das sei so hoch wie nie zuvor.

„Der Großteil der Entwicklungen am globalen Anleihemarkt in den vergangenen Tagen wurden von der Brexit-Debatte getrieben“, sagte Tanguy Le Saout, Head of European Fixed Income bei Pioneer Investments, zu Citywire Deutschlands Schwesterseite, Citywire Selector.

Die Zinsen 10-jähriger US-Anleihen seien beispielsweise unter 1,60% gefallen. Doch genauso, wie ein Erstarken des pro-Brexit Lagers auf  Anleihezinsen drücken wird, könnte jegliches Anzeichen für eine Erholung des anti-Brexit Lagers auch zu einer Bewegung in die andere Richtung führen.

Minuszeichen verdeutlicht, inwieweit die Welt Kopf steht“

Einige Vermögensverwalter sehen die Entwicklung kritisch. „Zehnjährige Staatsrenditen sind im Finanzwesen das Maß aller Dinge. Das Minuszeichen vor dem Zins verdeutlicht nicht nur symbolisch, inwieweit die Welt Kopf steht“, sagt Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, in einem Kommentar. „Das Wegschmelzen dieser Referenzgröße verzerrt sämtliche Anlageklassen.“

Es gebe kein Recht auf Zins. Jedoch lebe eine Marktwirtschaft von der Signalfunktion der Preise. Durch das QE-Programm würden die Zentralbanken die Nachfrageseite verzerren, sodass sie über das wirkliche Spar- und Investitionsumfeld der Wirtschaft nichts mehr aussagt, so Kreuzkamp.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Mark Dowding
Mark Dowding
18/79 in Unternehmensanleihen - Global (Performance über 3 Monate) Durchschnittliche Fondsperformance: 1,27%
Stefan Isaacs
Stefan Isaacs
55/91 in Unternehmensanleihen - EUR (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 6,21%
Stefan Kreuzkamp
Stefan Kreuzkamp
Luke Hickmore
Luke Hickmore
Tanguy Le Saout
Tanguy Le Saout
Unterwegs mit der Community
  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire vs Sauren 2017

    Citywire vs Sauren 2017

  • Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

    Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

  • Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

    Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

  • Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

    Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

  • Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

    Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

  • Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

    Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

  • Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

    Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire vs. Sauren 2015

    Citywire vs. Sauren 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

    Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

  • Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

    Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014