Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Charlemagne erhebt 5%-Gebühr für Erfolgsfonds von Stefan Böttcher um Zuflüsse zu begrenzen

Charlemagne erhebt 5%-Gebühr für Erfolgsfonds von Stefan Böttcher um Zuflüsse zu begrenzen

Die britische Boutique Charlemagne Capital schließt den Charlemagne OAKS Emerging and Frontier Opps-Fonds von Stefan Böttcher. Das hat Citywire Deutschland in Erfahrung gebracht.

Der Fonds hat die Marke von €200 Millionen erreicht. Für neue Investoren wird eine 5%-Gebühr anfallen. Nur Sparpläne, die bereits investiert sind, laufen ohne diese Gebühr weiter. Damit will das Unternehmen weitere Zuflüsse begrenzen um die erfolgreiche Strategie nicht zu verwässern.

Der Fonds wird von Böttcher, der bei Citywire mit einem AAA-Rating ausgezeichnet ist, und Dominic Bokor-Ingram, ebenfalls mit AAA bewertet, verwaltet.

Das Duo verwaltet außerdem den Charlemagne Magna New Frontiers-Fonds, der aktuell ein Volumen von €470 Millionen hat. Sobald dieser Fonds die Schwelle von €500 Millionen knackt, wird auch für diesen ein Ausgabeaufschlag von 5% anfallen.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.