Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Chinas Aktien noch nicht im MSCI-Welt-Index

Chinas Aktien noch nicht im MSCI-Welt-Index

Die in Yuan denominierten A-Aktien kommen jetzt doch nicht so schnell auf den MSCI Emerging Index. Das hat der Indexanbieter MSCI Inc. am Mittwoch bekanntgegeben. Bevor die Aufnahme der chinesischen Festlandaktien durchgeführt werden könnte, müssen noch einige Hürde überwunden werden.

Es besteht aber weiterhin die Frage, ob es überhaupt einen Unterschied macht, wenn die A-Aktien doch aufgenommen werden. Gerade in diesem Punkt sind sich Fondsmanager nicht einig.

Für Thomas Schaffner, China-Experte und Fondsmanager mehrerer Schwellenländeraktienfonds bei Vontobel in Zürich, wären die Zuflüsse, die durch eine Aufnahme des Index kämen, zu gering, um tatsächlich einen Unterschied zu der Bewertung des chinesischen Aktienmarkts auszumachen.

„Dieser Schritt wird viel wichtiger für globale Investoren sein, die Benchmark-orientiert investieren müssen, als für den eigentlichen heimischen chinesischen Aktienmarkt. Die potentiellen Zuflüsse von globalen Investoren werden relativ klein im Vergleich zu dem gesamten Handelsvolumen des A-Aktienmarkts und so wird die Auswirkung auf die Bewertungen nur relativ gering sein“, so Schaffner.

Die „Blasen-Effekte“ am gesamten chinesischen Aktienmarkt seien durch eine Aufnahme der A-Aktien in den MSCI-Index also nur gering, so Schaffner. Darüber hinaus würde eine Zurückführung der bestehenden Einschränkungen bei chinesischen Investoren als Ausgleich zu den ausländischen Zuflüssen dienen.

Das Geld, das bald wieder davonfließen kann

Dass die Benchmarks für Investoren in Schwellenländeraktien jetzt geändert werden, sieht jedoch Julian Mayo, co-CIO bei Charlemagne Capital, als nicht wahrscheinlich.

„Es ist keine Überraschung, dass die Aufnahme der A-Aktien in den MSCI Emerging Index nur Schritt für Schritt durchgeführt wird. Es ist aber ein Zeichen, dass der MSCI diese A-Aktien in den Index aufnehmen möchte, was langfristig den Markt doch beeinflussen wird, da viel Geld hinter diesen Benchmarks steckt.“

Auch Jian Shi Cortesi von GAM betonte die allmähliche Art des Prozesses und somit eine nur eingeschränkte Volatilität am Markt. Durch die Einschränkungen, wie zum Beispiel die QFII-Quoten, würden die Zuflüsse noch stark kontrolliert sein. „Es werden über mehrere Jahre nur langsam Erhöhungen bei der Gewichtung vorgenommen", sagte die Fondsmanagerin im Gespräch mit Citywire.

Mayo, der in seinem Fonds ein Untergewicht zu China hält, erwartet jedoch weitere Volatilität am Markt. Die A-Aktien seien aufgrund der durch die lockere Geldpolitik verursachten Liquidität gestiegen und Fundamentalimpulse bleiben noch gering.

Zudem dürfte kurzfristig die Performance-Divergenz zwischen den chinesischen Märkten, welche die unterschiedlichen Anleger auf dem Hongkonger Markt für H-Aktien und dem Shanghai- und Shenzhen-Markt für A-Aktien hervorhebt, sich einengen, so Mayo.

Im Mai konnte der Composite-Index des technologiedominierten Shenzhen-Markt um 23,3% zulegen, während der MSCI China vergleichsweise um 3,8% stieg.

„Ausländische Investoren reagieren auf die starke Performance der A-Aktien, indem sie stärker den H-Markt kaufen, in der Hoffnung, dass diese den heimischen Markt einholen werden.

„So können wir schon von „heißem“ Geld am Markt sprechen, und es ist durchaus möglich, dass dieser Trend wieder zurückgeht, wenn Investoren wieder bessere Bewertungen außerhalb des Landes sehen.“

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Julian Mayo
Julian Mayo
24/55 in Aktien - Schwellenländer Europa (Performance über 3 Monate) Durchschnittliche Fondsperformance: 6,35%
Jian Shi Cortesi
Jian Shi Cortesi
2/13 in Aktien - Schwellenländer - Asien (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 46,18%
Thomas Schaffner
Thomas Schaffner
1/188 in Aktien - Schwellenländer - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 59,82%
Unterwegs mit der Community
  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire vs Sauren 2017

    Citywire vs Sauren 2017

  • Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

    Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

  • Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

    Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

  • Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

    Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

  • Im Austausch mit Bernhard Spittaler in Salzburg

    Im Austausch mit Bernhard Spittaler in Salzburg

  • Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

    Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

  • Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

    Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

    Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire vs. Sauren 2015

    Citywire vs. Sauren 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

    Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

  • Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

    Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014