Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Ebase verzeichnet verstärkte Nachfrage nach ESG-Fonds mit Fokus Euroland

Ebase verzeichnet verstärkte Nachfrage nach ESG-Fonds mit Fokus Euroland

Eine Analyse der Handelsaktivitäten der privaten Ebase-Kunden im ersten Quartal 2018 zeigt, dass beim Handel mit Investmentfonds mit Nachhaltigkeitskriterien, die Handelshäufigkeit um 37 Prozentpunkte im Vergleich zum Durchschnitt des vergangenen Jahres stieg.

„Das Thema nachhaltige Geldanlage liegt den Menschen zunehmend auch bei Investmentfonds am Herzen“, sagt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung der European Bank for Financial Services (Ebase).

Die Anleger zeigten dabei insbesondere Interesse an Fonds, die den Nachhaltigkeitskriterien „frei von Rüstung“ und „verstärkt in erneuerbaren Energien“ gerecht werden. Die Fundflow-Faktoren lagen hier bei 1,12 beziehungsweise 1,13. Das bedeutet, dass die Mittelzuflüsse um 12 beziehungsweise 13 Prozentpunkten über den Abflüssen lagen.

Daneben waren Fonds gefragt, die den Auswahlkriterien „Frei von Tierversuchen“ (1,06) und „frei von Gentechnik“ (1,05) gerecht werden. Dagegen überwogen bei Fonds, die den Auswahlkriterien „verstärkt umweltorientiert“ (0,98), „Anerkennung des UN Global Compact“ (0,94) und „frei von Atomenergie“ (0,92) entsprechen, geringfügig die Verkäufe.

Nachhaltigkeit: Europa im Fokus der Anleger

Hinsichtlich des regionalen Fokus entschieden sich die nachhaltig orientierten Anleger der Ebase im 1. Quartal 2018 in erster Linie für Fonds mit Anlageschwerpunkten im Euroland (1,90) sowie den USA (1,34) und Deutschland (1,19). Nachhaltig anlegende Fonds mit einem weltweiten Anlagefokus standen dagegen überwiegend auf der Verkaufsliste (0,85).

Der Fundflow-Faktor gibt Auskunft über das Verhältnis der Mittelzuflüsse und Mittelabflüsse eines Fonds. Dabei werden die monatlichen Mittelzuflüsse des Berichtszeitraums in Relation zu den monatlichen Mittelabflüssen gesetzt. Bei einem Fundflow-Faktor über eins überwiegen die Mittelzuflüsse, bei einem Fundflow-Faktor unter eins die Mittelabflüsse. Fondsdepots für institutionelle Kunden und die der betrieblichen Altersversorgung wurden in der Auswertung nicht berücksichtigt.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.