Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Fidelitys globaler High-Yield-Fonds fährt maximale Kassequote

Fidelitys globaler High-Yield-Fonds fährt maximale Kassequote

Aktuell liegt die Kassequote des Fidelity Funds - Global High Yield A-ACC-USD am oberen Ende, mit 10% - im Durchschnitt umfasst sie etwa 5 bis 10% und dient unter anderem der Flexibilität, aber auch als Reserve etwa im Falle wiederkehrender Volatilität oder neuen Emittenten.

Eine Vielzahl an Möglichkeiten finden sich nun laut Peter Khan, Fondsmanager des High-Yield-Fonds, wieder vermehrt. Dabei seien die Rendite-Touristen nicht unbedingt ein Problem für ihn als klassischen HY-Investor. „Ein Etwaiger ‚overspin‘ könnte allerdings problematisch werden – doch gleichzeitig entsteht hier auch eine Chance für aktive Manager, sich zu beweisen“, so Khan im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Die Touristen würden den Markt jedoch insofern beeinflussen, als dass die Liquidität der Titel falsch wahrgenommen werden könne. Inzwischen seien bereits zwei Drittel der Touristen wieder aus dem europäischen HY-Markt abgezogen und einige Asset-Abflüsse seien spürbar.

Vorsicht in Schwellenländern?

„Die meisten dieser Touristen investieren ihre Assets nun wieder in Aktien oder allokieren gar von entwickelten Märkten in Schwellenländer - doch hier ist durchaus auch Vorsicht geboten – das Wachstum im Bereich der Schwellenländer-Hochzinsanleihen ist gleichermaßen Chance und Gefahr, doch die Qualität ist durchaus gut“, erläutert Khan, der aktuell bei Citywire mit einem (+)-Rating ausgezeichnet ist.

Investments in Schwellenländern haben im High Yield Bereich bereits gute Gewinne eingebracht. Derzeit reduziert Khan die Allokation aber wieder etwas in diesen Märkten. Er wolle nicht alle Positionen verkaufen aber deutlich selektiver vorgehen.

Zum Ende April dieses Jahres allokiert der Fonds 20,3% in Schwellenländern - ein Übergewicht von rund einem Prozent. Weitere Übergewichte hält die Strategie in Zambia und Nigeria. Hingegen untergewichtet ist der Fonds in der Türkei, Brasilien und Russland. „Meiden sollte man jedoch beispielsweise brasilianische Schuldtitel.“

In den vergangenen fünf Jahren, bis Ende April 2018, erreichte der Fonds eine Performance von 21,3% auf Euro-Basis und belegt entsprechend den 12. von 63 Rängen im Citywire-Sektor Hochzinsanleihen - Global.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Peter Khan
Peter Khan
33/85 in Unternehmensanleihen - Global (Performance über 1 Jahr) Durchschnittliche Fondsperformance: -1,61%