Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Fondsmanager zu weltweitem Aktienbeben: Alles hängt vom Ölpreis ab

Fondsmanager zu weltweitem Aktienbeben: Alles hängt vom Ölpreis ab

Der Ölpreis ist das neue China. Die Aktienmärkte sinken derzeit im Einklang mit dem stürzenden Rohstoff. In der Logik der Börsianer führt das zu einer neuen Sichtweise – zu früheren Jahren war ein niedriger Ölpreis immer ein positiver Impuls für die Weltwirtschaft und so auch für die Aktienmärkte.

Das hat sich geändert. Die europäischen Märkten sind seit Jahresbeginn massiv betroffen. In Euro ist der DAX seit Jahresbeginn um 12,6% gefallen. Der französische CAC 40 ist vergleichweise um 11% während der britische FTSE 100 um 9,1% in Lokalwährung gesunken ist.

„In der ersten Woche wurden die globalen Aktienmärkte durch die Probleme in China bestimmt. Inzwischen geht es aber fast nur noch um Öl und geopolitische Risiken“, so Christian Funke, Fondsmanager bei Source4Alpha in Frankfurt.

Funke, der den S4A Pure Equity Germany und den S4A EU Pure Equity  verwaltet, setzt auf defensivere Konsumgüter wie Heineken oder in den USA Pepsi und Kellog's. Diese würden mehr von der steigenden Kaufkraft der Konsumenten profitieren.

„Keiner weiß so wirklich, wie man mit der Abwärtsspirale des Ölpreises umgehen soll. Solange sich dieser nicht stabilisiert, werden die Märkte unsicher bleiben“, sagt der Fondsmanager.

Vor der EZB-Sitzung und Zinsentscheidung am Donnerstagnachmittag bleibt Funke von der Überzeugungskraft der EZB skeptisch.

„Dass die Notenbanken aktuell erfolgreich intervenieren können, glaubt keiner so richtig“, so Funke und ergänzt mit Blick auf dem heimischen Markt: „Ich könnte mir auch vorstellen, dass der DAX unter die Marke von 9000 Punkten fällt.“

Brennpunkt Asien

Insbesondere hat der anhaltende Preisverfall beim Rohöl die asiatischen Aktienmärkte in die Tiefe gezogen. Seit verganenem Juni ist der japanische Nikkei um 23,2% gefallen.

„Wäre Japan der einzige Markt der momentan fällt, wäre ich sehr nervös. Aber das ist nun gar nicht der Fall“, so Kenichi Amaki, A-gerateter Fondsmanager des Matthews Asia Fds Japan.

Neben einem schwächelden chinesischen Markt, ist der Markt von einer stärkeren Währung betroffen, so der Japaner. Dies würde wiederum negative Auswirkung auf die Exporteure haben.

„Man geht davon aus, dass eine Änderung des Yens direkt mit Unternehmensgewinnen korreliert ist“, so der Fondsmanager, der daher weitere Volatilität für den betroffenen Markt befürchtet.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Christian Funke
Christian Funke
164/221 in Aktien - US Aktien (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 25,03%
Kenichi Amaki
Kenichi Amaki
29/115 in Aktien - Japan (Performance über 1 Jahr) Durchschnittliche Fondsperformance: 16,49%
Unterwegs mit der Community
  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire vs Sauren 2017

    Citywire vs Sauren 2017

  • Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

    Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

  • Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

    Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

  • Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

    Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

  • Im Austausch mit Bernhard Spittaler in Salzburg

    Im Austausch mit Bernhard Spittaler in Salzburg

  • Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

    Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

  • Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

    Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

    Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire vs. Sauren 2015

    Citywire vs. Sauren 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

    Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

  • Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

    Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014