Nach 17 Jahren bei Goldman Sachs Asset Management (GSAM) verlässt Prashant Khemka, zuletzt Schwellenländer-Aktienchef beim US-amerikanischen Asset Manager, das Unternehmen.

Khemka war die letzten drei Jahre und acht Monate Managing Director, Chief Investment Officer - Global Emerging Markets Equity bei GSAM und bei Citywire mit einem AA-Rating ausgezeichnet.

Die Verantwortung von Khemka wird an eine neue Doppelrolle aufgeteilt: Basak Yavuz und Hiren Dasani - beide werden gemeinsam den Bereich Schwellenländer-Aktien bei GSAM als Co-Leiter verantworten. Außerdem werden beide die Fonds von Khemka übernehmen.

Er verwaltete drei in Deutschland zum Verkauf zugelassene Fonds. Den Goldman Sachs Em Markets Equity Pf Base USD, den Goldman Sachs India Equity Pf Base Acc USD und den Goldman Sachs BRICs Equity Pf Base Acc USD.

Außerdem wird Sam Finkelstein, bisher Leiter für Schwellenländer-Anleihen bei GSAM die neu geschaffene Rolle als Schwellenländer-Chef bei GSAM bekleiden. Seine bisherigen Verantwortungen behält Finkelstein.

Der neue Arbeitgeber von Khemka steht noch nicht fest.