Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

green benefit AG legt neuen vermögensverwaltenden Nachhaltigkeitsfonds auf

green benefit AG legt neuen vermögensverwaltenden Nachhaltigkeitsfonds auf
Der in Fürth ansässige Fonds-Advisor green benefit AG hat einen neuen Fonds aufgelegt, der nach sozialen, ethischen und ökologischen Prinzipien investieren soll. Das kann Citywire Deutschland exklusiv bekannt geben.

Somit ist der green benefit Nachhaltigkeit Plus ab heute (25.2.2015) für Investoren erhältlich und verfolgt eine Kombination von Investment-Ansätzen. Im Gespräch mit Citywire Deutschland kommentierte Manfred Wiegel (Bild), Vorstand bei green benefit AG, die Auflegung des Fonds wie folgt:

„Der green benefit Nachhaltigkeit Plus ist als vermögensverwaltender Mischfonds mit einem breit diversifizierten Ansatz unabhängig von starren Vorgaben bei der Portfoliozusammensetzung der Gegenentwurf zu einem klassischen Branchenfonds.“

Beim Investmentprozess achte man insbesondere auf die Auswahl der Nachhaltigkeitssektoren. So kommen hier beispielsweise die Bereiche Solar, Wind, Wasser, Energie-Effizienz, Elektromobilität, LED, Infrastruktur, Umweltdienstleister und neue Technologien in Frage.

Nach einem Screening der nachhaltigen Kriterien erfolge ein weiteres Screening der besten Unternehmen in der jeweiligen Branche, sowie eine Analyse der Unternehmensstrategie und der Wachstumsaussichten. Nach der Fundamentalanalyse wird das endgültige Portfolio dann aus einer Kombination von Aktien und Anleihen zusammengesetzt.

Als Beispiele für Investitionen, die in diesem Bereich durchaus möglich wären, nennt Wiegel unter anderem die amerikanische Supermarktkette Whole Foods Market, sowie das deutsche Maschinenbauunternehmen Aixtron.

„Whole Foods Market ist die Nummer eins weltweit im Bereich der natürlichen Lebensmittel. Das Unternehmen verkauft natürlich erzeugte Produkte (ohne Pestizideinsatz) und gehört zu den fünf größten Lebensmittelhändlern in den USA.“

Wiegel fügt hinzu, dass man ebenfalls im Photovoltaik-Sektor gute Opportunitäten erkennen würde, der zunehmend vom globalen Trend emissionsfreier Energiegewinnung profitieren könne.

„Ein Beispiel ist das hochprofitable Projektgeschäft bei der weltweiten Planung, Konzeption und Umsetzung von Solaranlagen, das inzwischen bei führenden Unternehmen der Branche in sogenannten Yieldcos ausgelagert wird, vielfach nur unzureichend beleuchtet wird und damit ideal in unser Schema passt.“

Der als Vermögensverwalter und Fondsmanager langjährig tätige Vorstand Manfred Wiegel, gründete 2014 sein eigenes Unternehmen, die green benefit AG, und ist mit seinem Management-Team auf nachhaltige Investitionen spezialisiert.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.