Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Gründer von Source startet neuen ETF-Anbieter mit HSBC als Partner

Gründer von Source startet neuen ETF-Anbieter mit HSBC als Partner

Der neue ETF-Anbieter Tabula Investment Management steht davor, eine Reihe von Anleihe-ETFs für institutionelle Anleger wie Versicherungen, Pensionsfonds, Asset Managern sowie Vermögensverwaltern und Privatbanken in Europa aufzulegen. Das Unternehmen setzt auf eine breite Produktpalette, ein eigenes Vertriebsteam und eine exklusive Kooperation mit HSBC.

An der Spitze von Tabula IM wird als CEO Michael John Lytle stehen, ein Gründungspartner des unabhängigen ETF-Anbieters Source. Source wurde 2017 von Invesco übernommen. Zuvor war Lytle 18 Jahre lang für Morgan Stanley tätig, hauptsächlich im Anleihebereich.

Hasan Sabri wird als COO fungieren. Sabri hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Fintech, Asset Management und Banking. Seine vorherigen Tätigkeiten waren unter anderem CEO von MyInvest, COO von MoneyFarm und COO von GLG Partners (mittlerweile Teil der Man Group).

„Passive Strategien machen bei Anleihefonds nur 5% des investierten Vermögens aus, während es bei Aktienfonds 30% sind. Wir erwarten, dass sich diese Lücke schließen wird, wie schnell das aber geschieht, hängt davon ab, wie überzeugend die verfügbaren Fonds sind“, so Lytle.

Breite Palette an Anleihe-ETFs geplant

Mit der Zeit soll das Angebot innerhalb der Anlageklasse ausgeweitet werden; auf Investment-Grade- und High-Yield-Papiere werden ETFs für inflationsindexierte Anleihen, Staatsanleihen, Schwellenländer, Bankkapital, Geldmärkte und ESG-Strategien sowie Solvency-II-effiziente Fonds folgen.

Derzeit gibt es in Europa mehr als 400 Anleihe-ETFs, doch die Hälfte des Vermögens darin konzentriert sich auf die Top 20. Lytle ist  zuversichtlich, dass das Ermöglichen von präzisen Exposures und das Bedienen konkreter Anlagebedürfnisse bei den Investoren gut ankommen und bestehende Produkte ergänzen werde.

Das Vertriebsteam von Tabula IM wird Deutschland, Großbritannien, Irland, Frankreich, die Schweiz, Österreich, Belgien, Luxemburg, die Niederlande und Skandinavien betreuen.

Exklusive Partnerschaft mit HSBC

Die Großbank HSBC stellt Tabula Depot- und Verwaltungsdienstleistungen zur Verfügung und unterstützt das neue Unternehmen mit einer Reihe von Bankdienstleistungen, die bei den meisten Instituten größeren, etablierteren Kunden vorbehalten wären.

„Wir freuen uns, dass Tabula sich für HSBC als Dienstleister für diese neuen ETFs entschieden hat. Wir haben bei ETF massiv in Technologie und Personal investiert und tun das auch weiterhin“, so Cian Burke, Global Head of HSBC Securities Services.

Tabula unterhält weitere Partnerschaften IHS Markit, KB Associates, ICE und PWC. Bis Tabula seine eigene Zulassung erhält, ist das Unternehmen ein autorisierter Vertreter von Cheyne Capital, die von der Financial Conduct Authority zugelassen ist und reguliert wird.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.