Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Huber, Reuss & Kollegen: Wachstumskurs mit Family Office und Denkfabrik

Huber, Reuss & Kollegen: Wachstumskurs mit Family Office und Denkfabrik

Der Münchner Vermögensverwalter Huber, Reuss & Kollegen stellt sein Business mit der Gründung eines eigenen Family Offices und einer Denkfabrik für die Zukunft breiter auf und setzt seinen Wachstumskurs fort.

Mitte März erweiterte das Unternehmen sein Angebot mit dem Start eines Multi Family Office, dem HRK Family Office. „Zum einen wollen wir als Vermögensverwalter mit Fokus auf das Privatkundengeschäft unser Profil schärfen und vor allem bereits bestehenden und potentiell neuen Kunden einen Mehrwert bieten. Zum anderen haben wir bereits vor der offiziellen Gründung des Family Offices bei unseren Kunden weit über den Tellerrand geschaut und diese bei vielen Fragen unterstützt, die über die klassische Vermögensverwaltung hinausgehen“, sagt Christian Fischl, Geschäftsführer bei Huber, Reuss & Kollegen, im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Personelles Wachstum denkbar

Ein weiterer Grund sei die deutliche Abgrenzung gegenüber Mitbewerbern, die diese Bereiche nicht abdecken können oder möchten. „Personell ist Zuwachs speziell für das Family Office natürlich denkbar. Allerdings agieren wir in jedem Fall immer kontrolliert, offensiv und werden ‚on demand‘ das Wachstum dann einleiten wenn wir weiteres Personal wirklich benötigen“, so Fischl.

Personelles Wachstum sei auch in der Vermögensverwaltung denkbar. „Wenn unsere Bedingungen erfüllt werden, würden wir sicher auch noch den ein oder anderen Privatkundenberater aufnehmen. Diese sollen jedoch in jedem Fall als Senior-Berater auf Augenhöhe mit unseren bereits bestehenden Beratern agieren können und Assets in Höhe von über €30 Millionen im Gepäck haben.“

Austausch in der Denkfabrik

Unlängst startete die Huber, Reuss & Kollegen neben dem Family Office auch eine Denkfabrik. Dort nehmen nahezu alle Mitarbeiter teil, die sich in Arbeitsgruppen mit Themen beschäftigen, die das Leben in Zukunft verändern oder beschäftigen werden.

„Im Austausch untereinander wollen wir unsere Blicke für wichtige Zukunftsthemen schärfen. Natürlich fließen diese Eindrücke auch in mögliche Investments ein. Vorrangig soll dieser Austausch in der Denkfabrik aber dazu dienen, dass wir als klassischer Vermögensverwalter den Blick in die Zukunft richten und offen gegenüber wichtigen Zukunftsthemen aufgestellt sind", erklärt Fischl.

Eigener Robo-Advisor denkbar

Zukunftsthemen werden derzeit in der Finanzbranche vor allem durch Fintechs vorangetrieben beziehungsweise wurden von Fintechs Zeichen gesetzt, was Effektivität, Innovation und Einfachheit von bürokratischen Abläufen angehe. „Allerdings fehlt ihnen die Glaubwürdigkeit auch gute Manager zu haben beziehungsweise große Summen an Geld verwalten zu können.“

Die etablierte Welt der Vermögensverwalter müsse sich nun Schritt für Schritt mit der innovativen Welt der Fintechs zusammentun. „Für uns ist so ein Schritt durchaus auch denkbar, zum Beispiel nach dem Beispiel von DJE und seiner Online-Vermögensverwaltung. Als klassischer Vermögensverwalter muss man mit der Zeit mitgehen und auch technologisch neue Wege gehen um den Anschluss an die digitalisierte Welt nicht zu verpassen.“

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.
Unterwegs mit der Community
  • Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

    Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

  • Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

    Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Citywire Fußball Turnier 2016

    Citywire Fußball Turnier 2016

  • Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

    Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

  • Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

    Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

  • Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

    Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

  • Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

    Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire vs. Sauren 2015

    Citywire vs. Sauren 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

    Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

  • Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

    Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014