Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Investment-Chef verlässt Vontobel: Aktie fällt

Investment-Chef verlässt Vontobel: Aktie fällt

Nach über 20 Jahren bei Vontobel verlässt Rajiv Jain die Schweizer Bank. Der Investment-Star war Chief Investment Officer (CIO) beim Asset Management von Vontobel in New York und ist bei Citywire mit einem A-Rating bewertet.

Gerüchte über den Abgang des Fondsmanagers kursierten in den Medien schon länger. Allerdings dementierte das Unternehmen bisher immer wieder. Nun gibt sie den Weggang Jains bekannt und präsentiert auch schon seinen Nachfolger: Matthew Benkendorf, sein bisheriger Stellvertreter.

In der Branche gilt Jain als erfolgreicher Kopf der Quality Growth-Boutique von Vontobel, der großen Beitrag zum erfolgreichen Wachstum des Asset Managements leistete. Jain wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende Mai verlassen. Er wolle eigene unternehmerische Pläne umsetzen, heißt es in der Pressemitteilung.

Als Reaktion auf den Weggang Jains sank die Aktie von Vontobel zwischenzeitlich um 11%.

Benkendorf übernimmt nicht nur alle strategischen Posten von Jain, sondern auch die Leitung des rund €1,8 Milliarden schweren Flaggschiff-Fonds, den Vontobel Fund - Global Equity. Zudem wird Benkendorf für die Investment-Strategien für Europa, Australien, Asien, Fernost und Schwellenländer-Aktien verantwortlich sein.

Donny Kranson, bisher stellvertretender Fondsmanager des Vontobel Fund - European Equity, wird die Leitung des Fonds übernehmen. Brian Bandsma, bisher stellvertretender Fondsmanager der Fernost-Strategie, wird zum leitenden Fondsmanager aufsteigen. Leiter der Sparte Asset Management bleibt Axel Schwarzer.

„Ich habe mit Matthew seit 17 Jahren eng zusammen gearbeitet. Er unterstützt den Quality Growth Investment-Stil, kennt unsere Portfolios genau und ist ein idealer Nachfolger als Chef der Quality Growth-Boutique“, sagt Jain in der offiziellen Pressemitteilung.

Durch den Weggang von Jain dürfte die Schweizer Bank allerdings auch deutlich Geld sparen. Der Investment-Star erhielt offenbar ein kolportiertes Jahresgehalt von über drei Millionen Franken und verdiente damit laut Medienberichten deutlich mehr als Konzernchef Zeno Staub.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Matthew Benkendorf
Matthew Benkendorf
391/663 in Aktien - Global (Performance über 1 Jahr) Durchschnittliche Fondsperformance: 4,73%
Rajiv Jain
Rajiv Jain
5/205 in Aktien - Schwellenländer - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 25,94%