Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Jan Ehrhardt - Aktuelle Nachrichten

Die letzte gute Phase? DJE Kapital fährt fast maximale Aktienquote in Flaggschiff-Fonds

Noch sei es zu früh auf defensive Sektoren umzuschichten oder die Aktienquote zu senken.

Größter Kostenblock von DJE Kapital: Jan Ehrhardt erklärt Relevanz von eigenem Analyse-Team

Zwar kostet das eigene Analyse-Team beim Münchner Vermögensverwalter sehr viel Geld. Aber dies sei für die erfolgreiche Arbeit des Unternehmens enorm wichtig.

DJE Kapital fährt nahezu maximale Aktienquote in drei Flaggschiff-Fonds

Der Münchner Vermögensverwalter blickt positiv auf den Aktienmarkt. Sieht aber auch hohe Bewertungen.

DJE Kapital vereinheitlicht Namen von Jan-Ehrhardt-Fonds

Globaler Aktienfonds bekommt neuen Namen.

Digitalisierung: DJE startet einzeltitelbasierte Online-Vermögensverwaltung

DJE Kapital startet Online-Vermögensverwaltung für Anleger ab €25.000 Investitionsvolumen.

Warum Jan Ehrhardt Deutschland mit mehr als 20 Prozentpunkten übergewichtet

Der Fondsmanager von DJE Kapital favorisiert Deutschland aus verschiedenen Gründen. Dabei spielt das chinesische Wachstum eine besondere Rolle.

Japan-Fondsmanager setzt auf Ende von Yen-Aufwertung

Während einige Investoren dem japanischen Markt den Rücken kehren, bleibt Ernst Glanzmann zuversichtlich. Die Aufwertung des Yen ist nur von kurzer Dauer, so der Fondsmanager.

DJEs Ehrhardt hat Japan-Quote nach Yen-Aufwertung deutlich reduziert

Jan Ehrhardt von DJE Kapital hat in seinem GAMAX Asia Pacific-Fonds aufgrund der Yen-Stärke seine Japan-Qote um rund 10% reduziert.

Wie geht es weiter in China?

Ist der jüngste Kursrutsch nur das Ende einer sagenhaften Rallye oder der Anfang vom Ende - Fondsmanager und Strategen sehen Chinas Zukunft durchaus positiv.

Ehrhardt will chinesische Aktien abstoßen

Der Portfoliomanager des GAMAX Asia Pacific Fonds erklärt, warum er über die kommenden Wochen zweistellige Kursrückgänge an den Börsen in China erwartet.