Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

LFDE bündelt Asset Management Geschäft mit französischem Investmenthaus

LFDE bündelt Asset Management Geschäft mit französischem Investmenthaus

Die französische Boutique La Financière de l‘Echiquier (LFDE) will weiter wachsen und hat entsprechend mit dem Investmenthaus Primonial eine Verbeinbarung zur Bündelung der Asset Management Geschäfte unterzeichnet.

Daraus folge, dass LFDE den Asset-Management-Bereich von Primonial erworben hat. Dies umfasse AltaRocca Asset Management und Stamina Asset Management (derzeit unter der Marke „Primonial Investment Managers“ zusammengefasst).

Zudem beteilige sich Primonial zu 40% an LFDE und wird damit neben den Gründungsgesellschaftern Didier Le Menestrel und Christian Gueugnier, die die Mehrheit der Aktien halten, zum Referenzaktionär.

Aktuell stehe noch die Zulassung durch die französische Finanzmarktaufsichtsbehörde („Autorité des Marchés Financiers“) und die Genehmigung der französischen Wettbewerbsbehörde („Autorité de la Concurrence“) aus. Der Abschluss der Transaktion soll vor Ende des ersten Quartals 2018 erfolgen.

Stärkung der Position im Anleihemanagement

In Folge des Zusammenschlusses verfügt LFDE nach eigenen Angaben über mehr als €10 Milliarden und zählt zu den fünf größten unabhängigen Vermögensverwaltungsgesellschaften Frankreichs. Mit dem Vertriebskanal der Primonial wolle LFDE ihre Position im Anleihemanagement stärken.

„Die Partnerschaft mit Primonial wird uns dank der besonderen Vertriebsplattformen dabei helfen, unser Geschäft mit Privatkunden und institutionellen Anlegern auszubauen - mit AltaRocca AM und Stamina AM werden wir eine breitere Produktpalette anbieten können“, so Le Menestrel.

Le Menestrel, Gründer sowie derzeit Präsident und Generaldirektor von LFDE, wird nach Abschluss der Transaktion dem Verwaltungsrat der Gesellschaft vorstehen. Christophe Mianné wird Generaldirektor von LFDE und nimmt weiterhin seine aktuelle Funktion als stellvertretender Generaldirektor der Primonial-Gruppe mit Zuständigkeit für das Asset Management wahr. Gueugnier bleibt stellvertretender Generaldirektor von LFDE.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.