Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Mehr als 50% der Frankfurter Fonds-Selektoren haben über 10% Absolute-Return-Strategien im Portfolio

2 Kommentare
Mehr als 50% der Frankfurter Fonds-Selektoren haben über 10% Absolute-Return-Strategien im Portfolio

Über die Hälfte der beim Citywire Deutschland Event in Frankfurt anwesenden Fonds-Selektoren (58%) hat mindestens 10% des Portfolios in Absolute-Return-Strategien allokiert. Das ergab eine Umfrage unter rund 30 Fonds-Selektoren aus Frankfurt und Umgebung beim Citywire Deutschland Absolute Return Forum.

Dabei allokieren 26% etwa 10 bis 20% des Portfolios in Absolute-Return-Strategien. 32% der anwesenden Fonds-Selektoren setzt sogar mit über 20% auf Strategien mit Absolute-Return-Ansatz. Lediglich 11% der Teilnehmer gaben an, dass sie weniger als 5% in Absolute Return investieren.

Die Mehrheit der anwesenden Investoren gab an, aufgrund der Portfolio-Diversifikation Absolute Return zu allokieren (58%). Fehlende Investment-Alternativen (16%) und Performance-Gründe (11%) spielen ebenso eine Rolle wie der Einsatz von Absolute-Return-Strategien als Anleihe-Ersatz (16%).

Verändert haben die Anleger ihre Allokation bei Absolute Return überwiegend hingegen seit dem 1. Januar 2017 nicht. Bei 42% ist die Absolute-Return-Allokation seit Jahresbeginn stabil. Wenn die Allokation allerdings angepasst wurde, dann zugunsten von Absolute Return. So gaben 47% der Investoren an, ihre Absolute-Return-Allokation seit Januar 2017 leicht erhöht zu haben. Stark abgebaut wurde bei niemanden die Allokation.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.