Der Kölner Dachfondsmanager Eckhard Sauren sucht einen passiven Gegner für ein Fonds-Duell „Aktiv gegen Passiv“. Sauren wettet, dass er über einen Zeitraum von zehn Jahren eine bessere Performance erzielt als ein vergleichbares passives Produkt. Es geht um einen Betrag von €1 Million, der für einen guten Zweck gespendet wird.

Sauren sucht derzeit aktiv Vertreter des passiven Fondssegments, die an diesem Wettbewerb teilnehmen möchten. Erste Gespräche mit potentiellen Partnern der ETF-Industrie wurden bereits geführt. Bisher wurde jedoch kein Wettbewerber gefunden.

„Wir haben in unserem Sauren Global Growth bewiesen, dass wir im Aktienbereich über Jahre ein jährliches Alpha von 2% nach Kosten erreichen können. Und im defensiven Bereich sehe ich uns mit modernen Multi-Asset-Strategien im Vorteil gegenüber den klassischen Rentenmärkten“, so Sauren.

Der entsprechende passive Gegner für Sauren soll ein passives Portfolio sein, das sich mit der Strategie des Sauren Global Balanced-Fonds vergleichen lässt und sich etwas aus folgenden Indizes zusammensetzt: 25% MSCI Welt, 25% EuroStoxx, 25% REXP Index und 25% Unternehmensanleihen. 

Nach zehn Jahren verliert derjenige, der weniger Wertentwicklung nach Kosten erzielt hat. Dieser darf dann die entsprechenden wohltätigen Organisationen frei auswählen.