Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Morgen in Kürze: Märkte reagieren positiv auf Fed-Entscheidung

Morgen in Kürze: Märkte reagieren positiv auf Fed-Entscheidung

Deutsche Anleger reagieren euphorisch auf die Entscheidung der Fed, die Zinsen erstmals seit fast zehn Jahren anheben wird. Der deutsche Leitindex stieg um 200 Punkte und ließ die Marke von 10.600 Zählern hinter sich. Die Signale der Fed, die Geldpolitik behutsam zu straffen, sorgten zusätzlich für gute Stimmung am Aktienmarkt.

Positiv zeigten sich auch die Märkte in Asien. Der Nikkei-Index stieg um 2,3%, der Topix-Index um 2,2% und die Börse in Shanghai notierte ein Plus von 1,6%.

Heute wird in Deutschland der Ifo-Geschäftsklimaindex für Dezember veröffentlicht. Aus den USA werden die Frühindikatoren für den November erwartet.

Um 9:45 Uhr lag der DAX bei 10.751 Punkten. Ein Euro kostete zu diesem Zeitpunkt 1,0865 Dollar.

Deutsche Bahn plant deutlichen Stellenabbau bei Güterverkehrssparte – Reuters

Die Deutsche Bahn will offenbar 3.600 der 18.000 Arbeitsplätze der Güterverkehrssparte Schenker Rail bis 2020 abbauen. Im Zuge der Sanierungspläne der Deutschen Bahn soll die Sparte außerdem wieder zu DB Caro umbenannt werden. Bereits am 1. Januar 2016 soll diese Umfirmierung erfolgen. Das Konzept sei dem Konzernaufsichtsrat am Mittwoch vorgelegt worden. Jetzt soll der Vorstand im kommenden Jahr ein Strategiekonzept zur Umsetzung der Vorhaben erstellen.

Argentinien gibt den Devisenhandel frei – Spiegel

Nach vier Jahren unter Beschränkungen hat Argentinien den Devisenhandel wieder freigegeben. Diese Maßnahme soll den Export antreiben und ausländische Investoren anlocken. Nun wird eine Abwertung des Peso erwartet. Finanzminister Alfonso Prat-Gay kündigte an, dass das Währungssystem in Folge der Freigabe des Devisenhandels „normalisiert“ werden solle. „Wer importieren will, kann es tun und wer Dollar kaufen will, wird in der Lage sein, sie zu kaufen“, so der Finanzminister.

Deutsche Energiepreise auf Rekordtief – Zeit

In den ersten elf Monaten des Jahres haben deutsche Verbraucher 6,6% weniger für Energie ausgegeben als im Vorjahr. Das berichtet der Energie-Thinktank Agora. Damit sind die Energiepreise so stark gesunken wie seit mehr als 25 Jahren nicht mehr. Bisher habe es solch starke Einbrüche bei den Energiepreisen nur nach Wirtschaftskrisen gegeben. Aber selbst bei der letzten großen Finanzkrise sei der Preisverfall nicht so stark gewesen wie aktuell.

China kauft kanadische Luft – Sueddeutsche

Ein Start-up aus dem kanadischen Edmonton verkauft dem chinesischen Banff National Park flaschenweise frische Luft. Für 7,7 Liter Frischluft muss man €21 zahlen. Die Luft aus der Flasche soll für 150 Inhalationen reichen. Ursprünglich wurde die Firma als Spaß gegründet, doch inzwischen boomt das Geschäft. Die ersten 500 Flaschen waren innerhalb von vier Tagen ausverkauft. Die zweite Lieferung von 4.000 Flaschen ist bereits auf dem Weg nach China.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.