Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Münchner Vermögensverwalter verdoppelt Telekommunikation im Anleihe-Spitzenfonds

Münchner Vermögensverwalter verdoppelt Telekommunikation im Anleihe-Spitzenfonds

Geschäftsführer Detlef Kohlhase von der Dr. Kohlhase Vermögensverwaltungsgesellschaft verdoppelt seine Position im Telekommunikationssektor und erklärt, warum er auf eigene Fonds statt auf Einzeltitel in seinem Hause setzt.

„Wir haben im vergangenen Jahr unser Engagement im Telekommunikationssektor auf circa 7% verdoppelt und Positionen in Mexiko in der Höhe von 2,5% aufgebaut“, so Kohlhase über seinen Fonds DKO-Renten Spezial T, den er persönlich verwaltet, im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Das Unternehmen wurde 1980 von ihm gegründet und ist mit Ihren acht Mitarbeitern in den Bereichen Vermögensverwaltung und Fondsmanagement aktiv.

„Wir setzen im Rahmen unserer Vermögensverwaltung hauptsächlich auf unsere vier Renten-, drei Aktienfonds und unseren Mischfonds, da wir festgestellt haben, dass der Einsatz von Einzeltiteln nicht zum Wohle des Kunden führt“, so Kohlhase.

Für diese Fonds werden hauptsächlich externe Fondsmanager oder -berater mit fundiertem Spezialwissen auf dem jeweiligen Gebiet verpflichtet.

„Natürlich bieten wir unsere Fonds auch externen Investoren an. Allerdings sind wir nur ein Nischenanbieter, weswegen es uns etwas an Marktdurchdringung fehlt“, betont Kohlhase.

Performance über High Yield

„Wir verfolgen die Strategie, dass wir Positionen in Schwierigkeiten verdoppeln und sie wieder halbieren, wenn diese gut laufen. Normalerweise liegt die Größenordnung einer Position bei etwa 1,1%. Generell bleiben wir bei einer Laufzeit von drei bis vier Jahren“, erklärt Kohlhase. 

Die Anlage erfolge ohne geographische Beschränkung, doch setze Kohlhase im Kern auf Investment Grades aus Europa und Nordamerika. Die Performance komme dann hauptsächlich aus dem High-Yield Bereich, der um die 20% umfasst.

„Wir kaufen Titel, die nicht vom Programm der EZB betroffen sind und haben durch unseren Spread von rund 5% gegenüber öffentlichen Anleihen und durch unsere kurze Laufzeit fast keine Zinssensitivität. Die Zinswende, die unserer Meinung nach schon erfolgt ist, sollte keinen grossen Einfluss auf unsere Anlageergebnisse haben.“

Der DKO Renten Spezial T Fonds erzielt über die vergangenen drei Jahre bis Ende Dezember 2017 eine Wertsteigerung von 14,9% auf Euro-Basis. Der Durchschnitt des Citywire Sektors für Anleihen - Global liegt im gleichen Zeitraum bei 3,3%. Damit belegt der Fonds über den selben Zeitraum den sechsten von 187. Plätzen des Sektors.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.