Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Nicolas Walewski bereitet sich auf Kauf von europäischen Banken vor

Nicolas Walewski bereitet sich auf Kauf von europäischen Banken vor

Der Blockbuster-Fondsmanager Nicolas Walewski bereitet sich in seinem €2,34 Milliarden Alken European Opportunities-Fonds vor den Kauf von europäischen Banken vor.

Grund dafür ist eine von ihm erwartete Steigung der Zinskurve. Davon würden die Branchenführer im Banken-Sektor profitieren.

Das sagte Walewski in einer Investorenkonferenz, an der Citywire Deutschlands Schwesterseite Citywire Selector teilnahm. Aktuell hält Walewski ein deutliches Untergewicht bei Banken. So sind lediglich 4,5% in Finanztitel investiert. Der MSCI Europe Index hat über 18% in Finanztitel investiert.

„Regulatorische Limitierung nicht förderlich“

Walewski, der steigende Mittelabflüsse aufgrund einer schwächelnden Performance verkraften musste, sagte, dass die Europäische Zentralbank (EZB) in Hinblick auf Barrieren für die Profitabilität von Banken aufgewacht sei. Beispielsweise würden niedrige Zinsen und Anforderungen an die Kapitalquote eine steigende Profitabilität von Banken verhindern.

„Sie realisieren derzeit, dass die regulatorische Limitierung nicht förderlich für das Wachstum ist. Um Geldmengenwachstum zu stimulieren müssen die Zinsen angehoben werden. Das würde gleichzeitig dazu führen Banken zu ermuntern, Kapital zu Verleihen und zu generieren“, sagt Walewski.

Dabei wolle Walewski nicht zu früh in europäischen Banken einsteigen, sich aber auf dieses Szenario vorbereiten und schnell seine Positionen erhöhen. „Wenn die Zinskurve steigt werden wir auf der Stelle Banken kaufen, die unserer Meinung nach nicht zu viel Negativpotential bieten“, so der Fondsmanager.

Aktuell hält Walewski Positionen bei der kriselnden italienischen Banca Monte Paschi Dei Siena, die in den vergangenen Monaten unterperformt hat, sowie bei der britischen Metro Group. Von Banken wie der Deutschen Bank würde er allerdings die Finger lassen. Diese sei „nah am Bankrott“.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Nicolas Walewski
Nicolas Walewski
40/304 in Aktien - Europa (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 16,45%