Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Philipp Vorndran: „Die Branche muss Umdenken, um die Rendite-Baisse zu meistern“

Philipp Vorndran: „Die Branche muss Umdenken, um die Rendite-Baisse zu meistern“

Für das noch junge Jahr 2018 erwartet Philipp Vorndran, Kapitalmarktstratege bei Flossbach von Storch, ein abgeschwächtes Aktienpotential bei anziehender Inflation und tief bleibenden Zinsen. Entsprechend müsse die Branche umdenken und die klassischen Renditeziele mit entsprechend modifizierten Mitteln umsetzen.

„Während im Jahr 2017 ein Aktienanteil von 20% ausreichend war, sieht es für 2018 deutlich anders aus - die Erträge sind zurückgegangen und das Zinsumfeld, sowie die Bewertungsniveaus erschweren die Gesamtsituation zusätzlich“, so Vorndran beim diesjährigen Fondsprofessionell Kongress in Mannheim.

Das Umfeld werde für Investoren härter und entsprechend müsse auch das Denkmodell zur Inflation angepasst werden. „Der klassische Zusammenhang von Zinsen und der Inflation ist für die Zukunft nicht mehr zwangsläufig gegeben.“

Kosten senken und Alpha fokussieren

Um also in Zukunft die bisherigen Renditeziele zu erreichen, müsse man als Investor in vielerlei Hinsicht umdenken: Bei klassischen Mischfonds bedarf es folglich einer Aktienquote von über 80% - gleichzeitig müsse die Aktivität bei der Anlage verstärkt werden. Vor allem jedoch müsse der Fokus in der Zukunft auf Alpha liegen - die Kennzahl für die abweichende Wertentwicklung eines Fonds gegenüber der Entwicklung der Benchmark werde laut Vorndran die nächsten Jahre prägen.

Allerdings sei neben dem Umdenken auf der Investmentseite auch ein Umdenken auf Kostenseite nicht mehr zu vernachlässigen. „Die Kosten für Fondsleistungen müssen sinken - die Industrie wird sich komplett neu aufstellen müssen - Kunden und technologische Entwicklungen werden das defintiv einfordern“, betont Vorndran bei seinem Vortrag.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.