Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Premiere an der Deutschen Börse: J.P. Morgan AM listet fünf europäische ETFs

Premiere an der Deutschen Börse: J.P. Morgan AM listet fünf europäische ETFs

Der Asset Manager des Finanzdienstleistungskonzerns JPMorgan Chase & Co startet zum heutigen Tag (27. Februar 2017) das Listing von fünf europäischen ETFs über Xetra an der Deutschen Börse. Die drei Fixed-Income-ETFs und zwei Alternative-Beta-Strategien richten sich primär an institutionelle Anleger.

Die Produkte werden unter den folgenden Namen gelistet: USD Ultra Short Income UCITS ETF, USD Emerging Markets Sovereign Bond ETF, BetaBuilders Eur Govt Bond 1-3yr UCITS ETF, Managed Futures UCITS ETF und Equity Long-Short UCITS ETF.

„Bei der Entwicklung unseres ETF-Geschäfts ist das Ziel, die etablierte und anerkannte lnvestmentexpertise von J.P. Morgan Asset Management im ETF-Mantel verfügbar zu machen - europäische Anleger schätzen für solche Portfoliobausteine zunehmend die Liquiditat, Transparenz und Kosteneffizienz von ETFs“, so Bryon Lake, International Head of ETFs bei J.P. Morgan Asset Management.

Drei Fixed-Income ETFs

Der USD Ultra Short Income UCITS ETF ermögliche ein diversifiziertes Engagement in kurzfristige Anleihen aus dem gesamten Spektrum der Unternehmens- und Staatsanleihen mit hoher Bonitat. Zudem strebt der ETF eine Portfolioduration von unter einem Jahr an. Der ETF hat eine Gesamtkostenquote (TER) von bis zu 22 Basispunkten, die bis zum 28. Februar 2021 auf 18 Bp. gedeckelt ist.

Der USD Emerging Markets Sovereign Bond ETF bildet den JPM Emerging Market Risk-Aware Bond Index ab, den das Quantitative Beta Strategies (QBS) Team von J.P. Morgan Asset Management erstellt hat. Die TER beträgt 39 Bp.

Der BetaBuilders Eur Govt Bond 1-3yr UCITS ETF ermöglicht Investments in auf Euro laufende Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit und weist eine TER von bis zu 10 Bp. auf.

Zwei Alternative-Beta-ETFs

Der Managed Futures UCITS ETF isoliert systematisch die Beta-Komponente der verwalteten Futures-Hedgefonds. Die Strategie werde nach dem Bottom-Up-Prinzip durch Long- und Short-Positionen in den Futures-Märkten mit einer TER von bis zu 57 Bp. umgesetzt.

Der Equity Long-Short UCITS ETF geht auf systematische Weise Long- und Short-Positionen in einzelnen Aktien ein, um für die Aktienmärkte der Industrienationen ein Engagement in Faktoren wie Value, Qualität und Momentum zu erreichen. Die TER liegt bei bis zu 67 Bp.

ETFs unter MiFID II

Das ETF-Team in Europa werde entsprechend nach dem Launch in den USA im Sommer 2014 ausgebaut. „Nicht zuletzt im Rahmen der MiFID-II-Einführung gerät das Thema Kosten und Transparenz neu in den Fokus“, so Christoph Bergweiler, Leiter J.P. Morgan AM in Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.