Der italienische Traditionsverein AC Mailand hat einen neuen Besitzer. Das Eigentum und die Kontrolle wurde an Elliott Advisors (UK) Limited (Elliott) übertragen - der Tochter eines Hedgefonds, der den Fußballklub nun wieder an die europäische Spitze führen möchte.

Der bisherige Eigentümer Unternehmer Li Yonghong aus China hatte es versäumt, rechtzeitig Verpflichtungen gegenüber Elliott nachzukommen.

Als erste Maßnahme beabsichtigt Elliott Eigenkapital in Höhe von €50 Millionen zur Verfügung zu stellen, um die Finanzen des Klubs zu stabilisieren. Weiteres Kapital soll zur Verfügung gestellt werden, um den renommierten Klub zu finanzieren. Zudem möchte Ellitot ein nachhaltiges Betriebsmodell installieren, das die Vorschriften der UEFA für finanzielles Fairplay respektiert.

„Finanzielle Unterstützung, Stabilität und eine ordnungsgemäße Aufsicht sind die notwendigen Voraussetzungen für den Erfolg auf dem Feld und eine erstklassige Fan-Erfahrung. Elliott glaubt auch fest an die Möglichkeit der Wertschöpfung beim AC Mailand“, so Paul Singer, Gründer, Co-CEO and Co-CIO von Elliott.

Elliott Advisors (UK) Limited ist eine Tochtergesellschaft der Elliott Management Corporation mit Hauptsitz in New York City. Elliott Management Corporation hat zwei Fonds, die zusammen ein Vermögen von etwa $35 Milliarden verwalten. Der Flaggschifffonds, Elliott Associates, wurde 1977 gegründet und ist damit einer der ältesten Hedgefonds auf dem Markt.