Aufgrund steigender Bewertungen und einer starken Performance in den vergangenen Monaten hat Daniel White, Manager des M&G North American Value-Fonds, seine Microsoft-Position zum Jahresstart komplett verkauft und seine Position bei Alphabet deutlich reduziert.

Der Wert der Microsoft-Aktie steigerte sich innerhalb der vergangenen sechs Monate um fast 20%. Die Alphabet-Aktie legte in diesem Zeitraum um fast 10% zu. Trotz des starken Abbaus der Alphabet-Aktie ist diese mit 1,8% des Fonds-Volumens von €688 Millionen noch immer die neuntgrößte Position der Strategie.

„Unser größtes Untergewicht ist der Tech-Sektor. Dieser ist mit fast 17% allerdings weiterhin unser zweitgrößter Sektor. Historisch gesehen haben wir allerdings immer ein Untergewicht im Tech-Sektor gehabt, welches wir seit Jahresstart weiter ausgebaut haben“, sagt White im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Im Vergleich zur Fonds-Benchmark, dem S&P 500, ist der Tech-Sektor mit fast acht Prozentpunkten das größte Untergewicht des Value-Fonds. Ein leichtes Übergewicht hingegen wurde bei Consumer Staples aufgebaut.

Food-Retailers unter Druck

„Einige dieser Bond-Proxies verlieren bereits an Wert und gehen zurück. Deswegen haben wir in den vergangenen Monaten ausgerechnet bei einigen Wachstums-Titeln im Sektor der Basiskonsumgüter Value-Chancen gesehen und unsere Positionierung dort erhöht“, erklärt White, der bei Citywire mit einem A-Rating ausgezeichnet ist.

Derzeit sind 9,5% des Fonds im Sektor der Consumer Staples allokiert. Das macht ein Übergewicht von knapp über zwei Prozentpunkten aus.

„Wichtig ist aber, dass wir in diesem Sektor nicht in Bond-Proxies investieren, sondern vielmehr in Food-Retailers, die unter Druck geraten sind, weil Amazon mehr auf diesen Markt will. Dort sehen wir aber nicht so eine disruptive Veränderung des Marktes wie beispielsweise im Buch- oder Elektronik-Markt.“

Der M&G North American Value-Fonds erzielte über die vergangenen drei Jahre bis Ende April 2018 eine Wertsteigerung von 23% auf Euro-Basis. Der Durchschnitt im Citywire-Sektor US-Aktien liegt im selben Zeitraum bei 16,1%. Damit belegt der Fonds den 49. von insgesamt 235 Plätzen des Sektors.