Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Warum A-Manager den Immobilien-Sektor der Frontiermärkte übergewichtet

Warum A-Manager den Immobilien-Sektor der Frontiermärkte übergewichtet

Zum Ende Oktober hat Oliver Bell, der mit einem A-Rating von Citywire bewertet ist, das Exposure in Investments in Immobilien ausgebaut. „Wir haben unsere IRSA Propiedades Position erhöht und halten somit ein angenehmes Übergewicht in diesem Sektor, verglichen mit der Benchmark“, so Bell im Gespräch mit Citywire Deutschland.

Ende September investierte der T Rowe Frontier Markets Equity A USD Fonds 5,4% im Real Estate Sektor und erhöhte bis Ende Oktober das Exposure auf 7,1%. Das Übergewicht beträgt somit rund 1,5 Prozentpunkte im Vergleich zur Benchmark, dem MSCI/S&P Global Industry Classification Standard (GICS) Index. Die Positionen in diesem Sektor umfassen zwei argentinische Firmen, so wie IRSA und eine weitere, zwei Unternehmen in Vietnam und zwei Firmen in weiteren Frontier Märkten.

Aktien außerhalb des Index

Das Unternehmen IRSA hält den größten Marktanteil bei Betreibern argentinischer Einkaufzentren und konnte jüngst seine Liquidität verbessern, da der Mutterkonzern im Oktober ansehnliche Anteile verkauft habe, wodurch der Streubesitz erheblich zugenommen habe. „Zudem erwarten wir eine neue, steigende Bewertung der Aktie“, betont Bell.

Der T Rowe Frontier Markets Equity Fonds investiert hauptsächlich in Aktien der Frontier Märkte, die nicht in einem Index vertreten sind. Über 65% der Investitionen finden Bell und sein Team außerhalb der Indizes.

Insgesamt erachte Bell Frontier Market Debt als so teuer wie noch nie. „Die hohen Bewertungen sind getrieben durch Anleger, die auf globalerer Basis nach Renditen suchen, gegeben dem Niedrigzinsumfeld in den entwickelten Märkten.“ Auch die Fundamentaldaten in wichtigen Schwellenländern sowie eine synchronisierte globale Wachstumsstory seien positiver.

Allerdings handle es sich bei der Assetklasse Frontier Markets Equity um relativ günstige Bewertungen im Vergleich zur Vorgeschichte (auf EV / EBITDA-Basis), da die Unternehmen in diesen Märkten trotz ihres erheblichen Gewinnwachstumspotenzials weiterhin übersehen werden.

„Dies ist gut für unsere Frontier-Equity-Strategie, da sie eine attraktive Kaufgelegenheit schafft und das Potential für eine signifikante Ausweitung der Bewertungen von hier aus bietet - und die Frontier-Anleihemärkte möglicherweise einholen.

Der Fonds erzielte über die vergangenen drei Jahre bis zum 31. Oktober 2017 eine Performance von 20% im Citywire-Sektor Aktien - Frontier Märkte und belegt damit den vierten von zwölf Rängen auf Euro-Basis.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Oliver Bell
Oliver Bell
3/9 in Aktien - Mittlerer Osten & Nordafrika (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: -0,60%