Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Warum Jan Ehrhardt Deutschland mit mehr als 20 Prozentpunkten übergewichtet

Warum Jan Ehrhardt Deutschland mit mehr als 20 Prozentpunkten übergewichtet

Da deutsche Unternehmen im Vergleich zu amerikanischen Aktien relativ günstig sind, über großes Aufholpotential verfügen, hohe Industriegewinne verzeichnen und von stützendem Wachstum in China profitieren, gewichtet Jan Ehrhardt Deutschland in seinem DJE - Dividende & Substanz-Fonds deutlich über.

Aktuell sind rund 25% des Volumens von €1,26 Milliarden in deutsche Aktien investiert. Die Benchmark, der FTSE World, bildet derzeit nur 3,21% in Deutschland ab. Damit hält der Milliardenfonds von Ehrhardt ein Übergewicht von rund 22 Prozentpunkten. Ebenfalls zu 25% ist Ehrhardt in US-Titel investiert. Das macht im Vergleich zur Benchmark ein Untergewicht von rund 30 Prozentpunkten aus.

„US-Unternehmen weisen derzeit eine doppelt so hohe Kurs-Umsatz-Bewertung auf wie deutsche Unternehmen. Zudem ist der DAX im historischen Vergleich relativ gesehen sehr günstig gegenüber US-Aktien und weist ein großes Potential für eine Aufholjagd auf”, so Ehrhardt im Gespräch mit Citywire Deutschland auf dem Fondsprofessionellkongress in Mannheim. 

„Sollten ausländische Investoren zuversichtlicher für Deutschland und Europa werden, sehe ich neue Höchststände für die jeweiligen Aktienmärkte. Derzeit herrscht gegenüber Europa-Aktien noch eine gewisse Vorsicht”, sagt Ehrhardt, der bei Citywire mit einem Rating von + ausgezeichnet ist. 

Außerdem sei in Deutschland und Europa die Industrieproduktion auf einem so guten Wert wie seit 2010 nicht mehr und besser als in den USA. „Diese Bewertungsunterschiede zum Vorteil von europäischen Aktien werden noch die kommenden Monate anhalten. Fundamental gesehen ist Europa, vielleicht bis auf Griechenland, auf einem sehr guten Weg.” Allerdings seien die absoluten Aussichten auch für amerikanische Aktien positiv zu bewerten, fügt Ehrhardt hinzu.

Unterstützt werde dieser positive Trend auch durch das Wachstum in China. „Vor allem deutsche Firmen aus dem Chemie- und Stahl-Sektor profitieren von der chinesischen Nachfrage”, sagt Ehrhardt. Dies spiegelt sich auch im Portfolio wider. Mit etwas mehr als 10% ist die Chemie-Branche der größte Sektor des Fonds.

Basiskonsumgüter sind noch untergewichtet

Allerdings blickt Ehrhardt auch kritisch auf die unterstützende Nachfrage aus China. Dies werde nur kurzfristig bleiben. „Denn sobald in China die Immobilien-Nachfrage zurückgehen wird, aufgrund von stärkerer Regulierung bei der Vergabe von Immobilien-Krediten, wird sich dies auch negativ auf die Chemie- und Stahl-Sektoren auswirken”, so Ehrhardt.

Sollte sich das Momentum in diesem Sektor drehen, könnte der Fondsmanager seine Investments in Basiskonsumgüter erhöhen. Derzeit sind lediglich rund 5% in Nahrungsmittel und Getränke investiert. „Es ist meiner Meinung nach noch zu früh wieder bei Basiskonsumgütern einzusteigen. Das dürfte sich im Laufe des Jahres allerdings wieder ändern. Derzeit untergewichten wir Basiskonsumgüter in unseren Fonds”, erklärt Ehrhardt.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Jens Ehrhardt
Jens Ehrhardt
34/125 in Mischfonds - Defensiv EUR (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 8,98%
Jan Ehrhardt
Jan Ehrhardt
12/110 in Aktien - Asien/Pazifik ex. Japan (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 46,22%
Unterwegs mit der Community
  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire Deutschland 2017

    Citywire Deutschland 2017

  • Citywire vs Sauren 2017

    Citywire vs Sauren 2017

  • Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

    Patricia Gasiorowska besucht Maria Spanner von Ariqon in Wien

  • Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

    Vermögensverwalter Roundtable im Citywire HQ, München

  • Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

    Stefan Sealey tauscht sich mit Tobias Ueffing von Allianz Global Investors aus

  • Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

    Wiesn-Treffen mit Katharina Ehrhardt von W&W

  • Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

    Talabfahrt mit Thomas Metzger von Bankhaus Bauer

  • Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

    Das Citywire München Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme

  • Citywire Deutschland 2016

    Citywire Deutschland 2016

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Citywire vs. Sauren 2015

    Citywire vs. Sauren 2015

  • Citywire Deutschland 2015

    Citywire Deutschland 2015

  • Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

    Elisa Morettini zum Mittagsessen mit W&W AM

  • Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

    Elisa Morettini in Wien mit Marcus Klug, von Bundespensionskasse AG

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014

  • Citywire Deutschland 2014

    Citywire Deutschland 2014