Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Christoph Bruns - Aktuelle Nachrichten

LOYS erhöht Investitionsquoten aller fünf Aktienfonds

Im Long/Short-Fonds von Ufuk Boydak beträgt die netto Investitionsquote derzeit fast 20%.

Christoph Bruns reduziert US-Exposure in Flaggschiff-Fonds

Zum Jahresstart wurde die US-Position von 0% noch sukzessive erhöht.

Christoph Bruns: „Aktien zu teuer? Der wahre Exzess ist im Zinsbereich zu finden“

Seit der Finanzkrise 2008 hätten wir eine neue Normalität der Niedrigzinsen gehabt, doch in den USA wäre diese Zeit vorbei.

Von 0%-Position: Christoph Bruns baut US-Exposure sukzessive auf

Der in den USA lebende Fondsmanager zeigt sich aufgrund der US-Steuerreform und des schwachen US-Dollars positiv. Eine Gefahr droht hingegen aus China.

Ufuk Boydak wird Vorstandsvorsitzender bei Loys und soll Firmenwachstum vorantreiben

Das Unternehmen wolle vor allem seinen Standort in Frankfurt weiter ausbauen. Auch neue Fonds seien möglich.

Christoph Bruns: „Finanzielle Überschüsse zum Wohle der eigenen Bevölkerung investieren“

Der Loys-Vorstand plädiert für einen deutschen Staatsfonds zur Eindämmung von Altersarmut und der Abhängigkeit vom Staat.

Loys senkt Investitionsquote um bis zu 10 Prozentpunkte wegen hoher Bewertungen

Die Fondsmanager Bruns und Boydak senken in allen ihren Fonds die Investitionsquote.

Christoph Bruns: Wieso Trump bald scheitert und damit EU-Aktien befeuert

Werden europäische Aktien dank Donald Trump steigen? Der Loys-Fondsmanager blickt optimistisch auf Europa.

Schroders Mischfonds-Manager erhöht japanische Aktien von 0% auf klares Übergewicht

Für rund acht Monate ließ Aymeric Forest die Finger von japanischen Aktien. Jetzt steigt er mit einem Übergewicht in seinen Mischfonds ein.

Hintergrund: Wie Christoph Bruns zum AA-Fondsmanager aufstieg

Der Teilhaber und Vorstand des Oldenburger Asset Managers Loys arbeitet seit 2002 von Chicago aus - das hat private aber auch berufliche Gründe.