Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Führerschein für Frauen: AAA-Star Stefan Böttcher verdoppelt Top-Position in Saudi-Arabien

Führerschein für Frauen: AAA-Star Stefan Böttcher verdoppelt Top-Position in Saudi-Arabien

Der Schwellenländer-Experte und AAA-Star Stefan Böttcher erwartet in Saudi-Arabien einen Versicherungsboom und verdoppelt seine Hauptposition bei einem KFZ-Versicherer auf derzeit 9%.

„Hintergrund dafür ist einerseits, dass Frauen den Führerschein machen dürfen und im Zuge dessen die KFZ-Versicherung als Pflichtversicherung eingeführt wurde. Bisher fuhren die meisten Saudis ohne“, erklärt Böttcher, der den Magna MENA-Fonds gemeinsam mit Dominic Bokor-Ingram verwaltet.

Mit knapp 9% bildet Al Rajhi Co. For Cooperative Insurance die Hauptposition im Portfolio, die die beiden AAA-Manager seit Oktober 2017 um 4,5 Prozentpunkte ausgebaut haben. Al Rajhi ist der drittgrößte Versicherer in Saudi Arabien und Marktführer in Autoversicherungen.

MSCI-Upgrades als Chancen

Böttcher wartet außerdem weiterhin gespannt auf die Aufnahme von Saudi-Arabien in den MSCI-EM und blickt auf eine ausischtsreiche Entwicklung.

„Das Land erfährt durch die ‚Vision 2030‘ eine Reihe von politischen, sozialen, wirtschaftlichen Reformen. Herauszuheben ist die Kapitalmarktreform, die eine verstärkte Öffnung des Kapitalmarktes für Ausländer bedeutet und die Integration von Saudis in den heimischen Arbeitsmarkt“, erläutert Böttcher.

Generell hätten die Schwellenländer in den vergangenen Jahren schwach abgeschnitten, doch es wäre möglich auf diesen Märkten mit guter Selektion Rendite zu erzielen. So seien die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien die wichtigsten Märkte der MENA-Region.

„Der Magna MENA ist der einzige Fonds aus der Produktfamilie, der noch offen für neue Investoren ist. Aktuell haben wir €50 Millionen an Volumen und er soll bis €300 Millionen weiter laufen“, so Böttcher, der ebenfalls die Fonds OAKS Emerging and Frontier Opportunities G EUR und Magna New Frontiers R EUR verwaltet.

Der Magna MENA erzielte über die vergangenen drei Jahre bis Ende Februar 2018 eine Wertsteigerung von 29,6% auf Euro-Basis. Der Durchschnitt des Citywire-Sektors für Aktien - Mittlerer Osten & Nordafrika liegt bei -11,3%. Damit belegt der Fonds den ersten von zehn Plätzen des Sektors über den selben Zeitraum.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.