Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Größter Kostenblock von DJE Kapital: Jan Ehrhardt erklärt Relevanz von eigenem Analyse-Team

Größter Kostenblock von DJE Kapital: Jan Ehrhardt erklärt Relevanz von eigenem Analyse-Team

Mit inzwischen 15 Analysten und großen Investitionen in die IT, Technik und Digitalisierung der Analyse, sind in Summe die Investments in das Analyse-Team sowie die entsprechende Technik und IT der größte Kostenblock der DJE Kapital.

Zu den bestehenden Kosten innerhalb des Analye-Teams werden jährlich sehr hohe Beträge für Veranstaltungen gezahlt, um international Unternehmen vor Ort, auf Veranstaltungen und bei Konferenzen treffen zu können.

„Aber die Auswertung der vorhandenen Daten und auch die Einordnung dieser Daten sind für die tägliche Arbeit im Portfoliomanagement zentral und extrem wichtig – wichtiger denn je vermutlich. Zudem spart die technische Auswertung der Daten ungemein Zeit bei der täglichen Arbeit“, sagen Jan Ehrhardt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Münchner Vermögensverwalters, sowie Florian Bohnet, Head of Research & Portfoliomanagement, auf einer Veranstaltung von DJE Kapital in Pullach bei München

„Die Auswertung der vorhandenen Daten ist enorm wichtig geworden für die tägliche Arbeit der Portfoliomanager. Vor drei Jahren wurden alle Notizen und Anmerkungen von Meetings und bei Treffen mit Unternehmen digitalisiert. Alle Mitarbeiter haben Zugang zu diesen Daten – immer und von überall“, erklärt Bohnet. So würden enorm viele Daten in die Systeme des Unternehmens fließen, die von den Analysten eingesehen werden können. Darauf basierend werden auch automatisierte Indikatoren erstellt. Diese sind für die Analyse der Unternehmen aber auch für das Makro-Umfeld sehr wichtig.

„Für uns ist das eigene interne und unabhängige Research sehr wichtig. Es verschafft uns einen Vorteil im Wettbewerb mit anderen Asset Managern und Vermögensverwaltern. Wir wollen die entsprechenden Daten und Einsichten nicht erst erhalten, wenn sie in der Zeitung oder Brokerreports stehen. Natürlich kostet es auch entsprechend Geld das Personal und die IT dahingehend auf- und auszubauen beziehungsweise auch zu pflegen. Dieses Geld ist aber sehr gut investiert“, so Ehrhardt.

Jährlich wird etwa ein neuer Analyst eingestellt. Oftmals sind Analysten auch gleichzeitig Portfoliomanager. Damit soll der praktische Bezug zum Portfoliomanagement gewährleistet sein. Momentan sind über 12% der Mitarbeiter bei DJE Kapital Analysten.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Jan Ehrhardt
Jan Ehrhardt
26/121 in Aktien - Asien/Pazifik ex. Japan (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 17,83%