Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Hendrik Leber begründet starkes US-Untergewicht mit Schwächung durch Donald Trump

Hendrik Leber begründet starkes US-Untergewicht mit Schwächung durch Donald Trump

Hendrik Leber begründet sein starkes Untergewicht bei US-Aktien in dem von ihm verwalteten Prima Global Challenges-Fonds mit einer Schwächung der Vereinigten Staaten durch Donald Trump. 

Derzeit sind rund 30% des Fonds in US-Titel investiert. Die von Citywire vergebene Benchmark FTSE World Index bildet momentan fast 55% in den USA ab. „Aktuell demontiert Trump sich selber. Er ist beratungsresistent, testosteron-getrieben, impulsiv und egozentrisch. Derzeit bilden sich die ersten Kräfte, auch aus den eigenen Reihen, gegen Trump. Das könnte dazu führen, dass Trump seine Machtbasis innerhalb der nächsten zwei Jahre verliert“, so Leber.

So sei die Entlassung von FBI-Chef James Comey durch Trump ein möglicher Auslöser eines Amtsenthebungsverfahrens. „Durch das Handeln von US-Präsident Trump wird die USA geschwächt. Europa hingegen wird von dieser US-Schwächung profitieren“, sagt Leber.

Dementsprechend übergewichtet ist Leber im Prima Global Challenges-Fonds bei EU-Aktien. So ist Deutschland aktuell mit 18,9% die zweitgrößte Länder-Position des Fonds. Im FTSE World Index sind lediglich 3,34% in Deutschland abgebildet. Auch in der Schweiz und Großbritannien weist der Fonds ein Länder-Übergewicht auf.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Hendrik Leber
Hendrik Leber
271/512 in Aktien - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 10,96%