Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Jochen Knoesel über aktive Fonds, ein Soft-Closing und „Eine kurze Geschichte der Menschheit“

Jochen Knoesel über aktive Fonds, ein Soft-Closing und „Eine kurze Geschichte der Menschheit“

Im Juni 2018 feierte Knoesel & Ronge das 20-jährige Firmenjubiläum. An welchen Moment erinnern Sie sich besonders gerne zurück und warum, Herr Knoesel?

In der langen und durchaus bewegten Zeit gab es viele schöne Momente. Es ist schwer, einzelne davon besonders hervorzuheben. Dabei zeichnen sich diese schönen Momente dadurch aus, dass ich sie gemeinsam mit meinen Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden erleben durfte. Jedes Jahr wieder ein Highlight ist unsere Betriebsweihnachtsfeier…

Gibt es auch einen Tag, an den Sie schlechte Erinnerungen haben?

Spontan fällt mir da der 30. März 2009 ein: An diesem Tag haben wir erfahren, dass für unseren damals noch recht jungen und kleinen Fonds KR FONDS Deutsche Aktien Spezial eine Rückgabe eines Kunden über mehr als 25 Prozent des Fondsvolumens vorlag. Wir haben es zwar ohne temporäre Schließung des Fonds lösen können, aber so einen Tag wünscht man sich kein zweites Mal!

Was war rückblickend die beste finanzielle Entscheidung im Jahr 2018?

Angesichts der im Moment nicht ganz so tollen Jahresrendite wäre es jetzt ein wenig bigott, einzelne Investments herauszupicken, die besser gelaufen sind als der Schnitt. Ich bin aber überzeugt, dass es richtig war, trotz des im Jahr 2018 erstmals seit Auflage rückläufigen Volumens den Soft-Close für unseren KR FONDS Deutsche Aktien Spezial nicht aufgehoben zu haben. Andernfalls würde es früher oder später zu einer Verwässerung zu Lasten unserer langjährigen Bestandskunden kommen.

Und welches verpasste Investment bereuen Sie?

Hier könnte ich natürlich so lange im Zahlensalat wühlen, bis ich eine verpasste „Perle“ finde. Aber um das verpasste Investment zu bereuen, müsste ich JOCHEN KNOESEL ja heute der Meinung sein, dass die Entscheidung damals falsch war. Bei dieser Frage kommt es aber nicht nur auf die (nicht) erzielte Rendite an, sondern auf das damalige Verhältnis aus Chancen und Risiken bei gegebenem Marktpreis. Bei den nicht getätigten Investments, die für unsere Strategien überhaupt in Frage gekommen wären, hatten wir in der Entscheidungssituation immer gute Gründe, die dagegen gesprochen haben.

Wie wichtig sind aktive Fonds in einem ausgewogenen Portfolio?

Sehr wichtig! Denn entgegen gängiger Vorurteile generieren gute aktiv gemanagte Fonds einen Mehrwert. Dieser zeigt sich nicht primär in höherer Rendite, sondern meist stärker in der Beschränkung der Volatilität und des Maximum-Draw- Downs. Insgesamt kann man also mit guten aktiv gemanagten Fonds im Portfolio das Chance-Risiko- Profil verbessern.

Wie verbringen Sie das Weihnachtsfest?

Weihnachten feiere ich wie jedes Jahr zu Hause und das Fest steht ganz klar im Zeichen der Familie. Dabei pflegen wir auch zahlreiche Traditionen. So ist der Speiseplan Jahr für Jahr nahezu unverändert. An Heiligabend dürfen die Kinder nicht ins Wohnzimmer, da dort das Christkind in Ruhe den Baum schmücken muss – und es gibt bei uns nach wie vor echte Kerzen am Christbaum.

Welche Persönlichkeit aus der Finanzbranche würden Sie gerne kennenlernen und warum?

Ich neige nicht zur Heldenverehrung. Aber ich würde mich freuen, Warren Buffett einmal persönlich kennenzulernen: Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten, er hat auch viele von mir geschätzte Kollegen in unserer Branche stark beeinflusst.

Welche Lektüre liegt aktuell auf Ihrem Nachttisch und wem möchten Sie das Buch gerne empfehlen?

„Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von Yuval Noah Harari. Eine Lektüre, die einen aus den Details des Tagesgeschäfts holt und den Blick mal wieder auf die ganz großen Zusammenhänge lenkt.

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in der 46. Ausgabe des Magazins von Citywire Deutschland.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.