Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Philipp Vorndran zum dümpelnden Goldpreis: Gold raus aus dem Depot?

Philipp Vorndran zum dümpelnden Goldpreis: Gold raus aus dem Depot?

Der seit Jahren um den Wert von $1200 dümpelnde Preis je Feinunze Gold und der zuletzt sogar sinkende Goldpreis seien kein Grund, Gold als Assetklasse aus dem Depot zu nehmen. Das ist die Meinung von Philipp Vorndran, Kapitalmarktstratege beim Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch.

„Gold bleibt unsere Feuerversicherung. Spätestens wenn sich die Erkenntnis durchsetzt, dass es keinen geregelten Ausweg aus der Politik des billigen Geldes mehr gibt, wird der strategische Grund für den Besitz von Gold, nämlich die Vermögenssicherung, wieder in den Vordergrund rücken“, schreibt Vorndran in einem aktuellen Kommentar des hauseigenen Magazins Position. Deswegen sollten Investoren einen Teil ihres Vermögens als Absicherungsgold disponieren. 

Aktuell sind im €12,65 Milliarden schweren Flossbach von Storch Multiple Opportunities-Fonds beispielsweise rund 10% in Edelmetalle, überwiegend in Gold, allokiert.

Gold ist kein Krisenmetall

Vorndran unterscheidet zwei Motive in Gold zu investieren. Zum einen zur Spekulation auf einen steigenden Goldpreis. Dafür legen Investoren in ETCs an und Gold dient als Spekulationsgold. Der zweite Grund ist der bereits erwähnte Versicherungscharakter.

Wichtig sei dabei, dass Gold kein Krisenmetall ist. Deswegen würde auch der Preis von Gold aktuell nicht steigen; auch wenn es mit Italien, Brexit und Handelskrieg ausreichend Brandherde gibt.

Der Goldpreis würde deutlich steigen, wenn Anleger das Vertrauen in den Wert des Geldes verlieren würden. Gute Beispiele dafür seien die Jahre 2007 bis 2011 als der Goldpreis auf mehr als $1800 je Feinunze stieg.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.