Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Trade des Monats von Christian Jasperneite: Der Mandarine Europe Microcap

Trade des Monats von Christian Jasperneite: Der Mandarine Europe Microcap

Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps, schneiden an den Börsen über einen längeren Zeitraum fast immer besser ab als große Unternehmen, sogenannte Large Caps. Je geringer also die Marktkapitalisierung, desto höher die Rendite. Ein Zusammenhang, der klar für eine Investition in Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung spricht. Wäre da nicht das Risiko. Kleine Unternehmen gelten als riskanter, weshalb das höhere Risiko quasi der Preis ist, mit dem die höhere Rendite bezahlt wird. Aber sind kleine Unternehmen wirklich so riskant?

Die Überlegung ist erst einmal relativ einleuchtend, da kleine Unternehmen über weniger diversifizierte Geschäftsmodelle verfügen und damit anfälliger für Schwankungen sind. Die Fakten hingegen sind nicht so eindeutig. Stärkere Kursschwankungen bei Small Caps würden nur dann Sinn ergeben, wenn auch deren fundamentale Daten stärker schwanken als bei Large Caps. Mit verschiedenen statistischen Methoden haben wir gezeigt, dass dies in der Regel nicht der Fall ist. Dabei haben wir aber auch festgestellt, dass bei sehr kleinen Unternehmen, sogenannte Micro Caps, die Schwankungsanfälligkeit fundamentaler Kennzahlen im Vergleich zu Large Caps sehr wohl erhöht ist. Dies spricht dafür, dass der Zusammenhang von Risiko und Rendite für Micro-Cap-Aktien wiederum zutrifft, das höhere Risiko also der Preis für die höhere Rendite ist.

Interessant wird es aber, wenn man sich die Index-Eigenschaften von Large und Micro Caps anschaut. Bezogen auf Europa zeigt sich, dass der MSCI Europe Micro Cap Index eine geringere Volatilität aufweist als der LargeCapIndexMSCIEurope (siehe Grafik). Gleichzeitig ist die annualisierte Rendite des MSCI Europe Micro Cap seit 2007 mit 5,15 Prozent deutlich höher als für den MSCI Europe mit 3,63 Prozent. Die Ursache für die geringe Volatilität auf Index-Ebene bei den Micro Caps liegt in der geringen Korrelation der Einzeltitel untereinander. Diese ist bei den Micro Caps deutlich geringer als bei Large Caps. Das ist auch inhaltlich logisch, wenn man bedenkt, dass viele dieser Unternehmen erfolgreiche Nischen-Player sind.

Ein weiterer VorteilvoneinemInvestmentinMicro-Cap- Unternehmen ist die Chance, die sich durch Ineffizienzen in der Bepreisung einzelner Aktien ergibt. Die Firmen werden nur von sehr wenigen Analysten beobachtet, so dass sich hier ein optimales Universum für Stockpicker ergibt. Unser Trade des Monats deshalb: Der Mandarine Europe Microcap. Dies ist einer der wenigen Fonds, die ausschließlich in europäische Micro-Cap-Unternehmen investieren.

Fonds: Mandarine Europe Microcap

Manager:  Sébastien Lagarde

Start-Datum: 31. Dezember 2013

Volumen: €162,75 Millionen Euro (Ende Mai 2018)

Performance der vergangenen drei Jahre (bis Ende Mai 2018): 43,2%

Performance Citywire-Sektor Aktien - Europa Small & Mid Cap (bis Ende Mai 2018): 24,4%

Dieser Beitrag erschien ursprünglich in der Juli/August-Ausgabe des Magazins von Citywire Deutschland.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Sébastien Lagarde
Sébastien Lagarde
25/38 in Aktien - Global (Small & Mid Cap) (Performance über 1 Jahr) Durchschnittliche Fondsperformance: -7,33%