Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Trade des Monats von Christian Jasperneite: Unkorreliertes Impact Investing

Trade des Monats von Christian Jasperneite: Unkorreliertes Impact Investing

Die vergangenen Wochen waren für Aktien anhaltend volatil, und auch der Rentenmarkt erfüllte nicht die Funktion des „sicheren Hafens“. Die Gründe für die aktuelle Schwächephase sind allerdings wenig konsistent. Zunächst sah der Markt Probleme in einer möglichen Überhitzung der US-Konjunktur und daraus abgeleiteten Zinssteigerungen. Dann wurde diskutiert, ob der globale Konjunkturzyklus seinen Höhepunkt nicht schon überschritten haben könnte. Zu allem Überfluss komplettierte US-Präsident Donald Trump die Konfusion mit seinen Plänen zur Erhöhung der US-Zölle, was viele Analysten aus Angst vor einem Handelskrieg zusätzlich aufschrecken ließ.

Wir halten die Aufregung für übertrieben. Zum einen ist die Gefahr einer Überhitzung der US-Konjunktur aus unserer Sicht wenig stichhaltig, da der Auslastungsgrad im verarbeitenden Gewerbe weit von einer Vollauslastung entfernt ist und auch der USArbeitsmarkt trotz der scheinbar niedrigen Arbeitslosenquote erhebliche Reserven aufweist. Zum anderen ist auch die Angst vor einer globalen konjunkturellen Abkühlung verfrüht, denn die meisten konjunkturrelevanten Zeitreihen liegen nach wie vor auf einem extrem hohen Niveau und verbessern sich in der Tendenz weiter. Die Wahrheit liegt also wie so oft in der Mitte. Für Panik gibt es aus fundamentaler Sicht keinen Anlass.

Das gilt auch für die Angst vor der angedrohten, protektionistisch angehauchten Handelspolitik des US-Präsidenten. Denn man mag über Trump denken, was man will; im Kern hat er nicht komplett Unrecht, wenn er teilweise unfaire Handelspraktiken kritisiert. So ist es ein offenes Geheimnis, dass Unternehmen aus den USA und auch aus Deutschland von China geradezu erpresst werden, ganze Entwicklungsabteilungen (mit direktem Anschluss an den chinesischen Geheimdienst) nach China zu verlegen, wenn sie weiter eine Export-Erlaubnis für China erhalten wollen. Und auch Europa verlangt für viele Gütergruppen höhere Zölle als die USA.

Am Ende führt die ganze Aufregung aber vielleicht nicht zu einem Handelskrieg, sondern zu Gesprächen, die in reduzierten Zöllen für alle münden – mit einer entsprechenden Entlastung für die Märkte. Wer aber trotzdem der aktuellen Situation nicht traut und weder klassische Aktien- noch Anleiherisiken eingehen möchte, dem empfehlen wir unseren Trade des Monats: den Dual Return Fund-Vision Microfinance.

Hier tut man als Investor im Sinne des Impact Investings nicht nur etwas Gutes, sondern hat damit Zugriff auf einen Markt, der fast zwangsläufig mit anderen Märkten weitgehend unkorreliert ist.

Fonds: Dual Return Fund-Vision Microfinance (ISIN: LU0563441798)

Fondsmanager: C-QUADRAT Asset Management

Volumen: €522 Millionen

Performance der vergangenen drei Jahre: 3,09% (bis Ende Februar 2018)

Der Beitrag erschien erstmals in der April-Ausgabe des Magazins von Citywire Deutschland.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Dr. Christian Jasperneite
Dr. Christian Jasperneite
203/384 in Aktien - Europa (Performance über 1 Jahr) Durchschnittliche Fondsperformance: 0,60%