Citywire - Für professionelle Investoren

Melden Sie sich an um unbeschränkten Zugriff zur Fondsmanager-Datenbank von Citywire zu bekommen. Die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Wie DJE Kapital globalen Rentenfonds für moderat steigende Zinsen aufstellt

Wie DJE Kapital globalen Rentenfonds für moderat steigende Zinsen aufstellt

Aufgrund der EZB-Sitzung, im Januar 2018, hat sich Anfang des Jahres die Duration des DJE - Renten Global PA zunächst verkürzt - dann aber wieder erhöht - von 2,5 auf 2,8.

„Ich glaube eher an eine taubenhafte (dovishe) EZB, denn einen zu starken Euro will die Notenbank selbst nicht“, so Michael Schorpp im Gespräch mit Citywire Deutschland auf dem Fondsprofessionell Kongress in Mannheim.

Gegebenenfalls könne das Fondsmanagementteam um Jens Ehrhardt sogar auf einen Euro-Hedge verzichten.

Das Zinssteigerungs-Szenario entwickele sich bereits seit 2016 und derzeit glaubt Schorpp an moderat steigende Zinsen, was das Management eines Rentenfonds schwieriger gestalte: „Denn steigende Zinsen bringen tendenziell Verluste.“ So führe der erwartete Zinsanstieg dazu, dass die modifizierte Duration des Fonds relativ kurz sei.

Mittelfristig seien höhere Zinsen und das Ende des Quantitaive Easing der EZB in diesem Jahr zu erwarten. Die Zinsentwicklung schwappe von den USA nach Europa herüber. „Auch hier werden wir weiter steigende Zinsen sehen und eine Bilanzverkürzung der Fed“, so Schorpp. Entsprechend setze das Team aktuell auf Unternehmensanleihen, sowie HY-Anleihen und Nachranganleihen, - denn die positive Konjunktur und gute Aktienmärkte werden auch in 2018 die Unternehmensanleihen unterstützen.

Länder-Alternativen wegen Währungsrisiko

„Das größte Risiko aktuell ist für uns das Währungsrisiko, welches aufgrund der vielen verschiedenen Einflüsse nicht einfach abzuschätzen sein wird“, betont der Fondsmanager. Für den mittelfristigen Ausblick rechne er mit einem eher starken Euro. Ein starker Dollar hingegen wäre ebenfalls ein Risiko für den Fonds, - aber an eine solche Entwicklung glaube er derzeit nicht.

So lieferten Währungsanleihen aus Norwegen und Australien mehr Renditen. „Zum einen finden sich in diesen Ländern höhere Basiszinsen und zum anderen sollte die Ölpreisentwicklung für Norwegen positiv ausfallen.“ In Australien geben die Basis-Preise der Ressourcen positive Unterstützung. Das Exposure in Australien liegt aktuell bei 7,14% und in Norwegen bei 5%.

Der DJE Renten Global erreichte in den vergangenen fünf Jahren, bis zum 31.12.2017, eine Performance von 11,8% auf Euro-Basis und belegt entsprechend den 29. von 148 Rängen im Citywire-Sektor Anleihen Global.

Kommentar hinterlassen

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren. Die Registrierung ist kostenlos und wird nur ein bis zwei Minuten dauern.

Ähnliche Fondsmanager

Jens Ehrhardt
Jens Ehrhardt
38/139 in Anleihen - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 3,10%
Michael Schorpp
Michael Schorpp
39/139 in Anleihen - Global (Performance über 3 Jahre) Durchschnittliche Fondsperformance: 3,10%